Zagreb besiegt Meister Bozen


Der HCB Südtirol Alperia musste sich bei Medvescak Zagreb knapp mit 1:2 geschlagen geben und rutschte in der Tabelle auf Rang drei ab. Die Kroaten feierten hingegen zum ersten Mal in dieser Spielzeit zwei Siege in Folge.


Zagreb erwischte einen Start nach Maß und ging bereits in der zweiten Minute in Führung. Nachdem Aviani den „Bauerntrick“ versuchte, war Armstrong zur Stelle. Die Gastgeber hatten zwar weiterhin mehr vom Spiel, der nächste Treffer fiel aber auf der anderen Seite. Nach einer überstandenen Unterzahl bezwang Geiger (14‘) Zagreb-Goalie Rosandic mit seinem eigenen Rebound. Mit dem 1:1 ging es auch in die erste Pause.

Die Gäste übernahmen im zweiten Drittel das Kommando, konnten aus ihrer Überlegenheit aber kein Kapital schlagen. Medvescak musste lange auf gute Chancen warten, in der 36. Minute scheiterte Samuels-Thomas bei einem 2 auf 1 Konter an Bozen-Schlussmann Smith. In den letzten eineinhalb Minuten des Mittelabschnitts brachten die „Bären“ den Puck auch in doppelter numerischer Überlegenheit nicht im Tor unter.

Während auch die ersten 30 Sekunden im Schlussabschnitt verstrichen, schlug Zagreb zehn Minuten später im nächsten Powerplay zu: Ein überraschender Schuss von Mauldin aus dem Slot sorgte für das 2:1. Bozen probierte noch einmal alles, musste im zweiten Saisonduell mit Zagreb aber die erste Niederlage hinnehmen.
Das könnte Sie auch interessieren