Zagreb gelingt erster Saisonsieg


KHL Medvescak Zagreb hat seinen ersten Saisonsieg gefeiert. Die „Bären“ triumphierten bei HC Orli Znojmo, der damit sein erstes Saisonheimspiel verlor, mit 4:1. Für die Entscheidung sorgten die Kroaten mit drei schnellen Toren binnen zweieinhalb Minuten zu Beginn des Mitteldrittels.


Im ersten Heimspiel der Saison sah sich HC Orli Znojmo früh in Unterzahl, da Jakub Stehlik für zwei Minuten auf die Strafbank musste. Die Tschechen ließen aber keinen Verlusttreffer zu. Fortan hatten die „Adler“ mehr vom Spiel und richteten im Startdrittel zwölf Schüsse auf das Tor von KHL Medvescak Zagreb. Tore blieben aus. Auch die bemühten Gäste, die ebenfalls ein Powerplay vorfanden, konnten nicht scoren.

Anders dann der Beginn des zweiten Abschnitts: Zagreb wurde plötzlich effizient vor dem gegnerischen Tor und stellte binnen knapp zweieinhalb Minuten auf 3:0. Zunächst traf Ivan Puzic (22.), danach erhöhten Björn Svensson (24.) im Slot und Tom Zanoski (24.) schloss einen Breakaway erfolgreich ab. Den Hausherren, die nach dem dritten Gegentreffer Tormann Tomas Halasz statt Patrik Nechvatal brachten, gelang aber prompt durch Charles Stretch (25.) der erste Treffer. Den Drei-Tore-Vorsprung stellten die „Bären“ dann in der 37. Minute wieder her, als Antonin Manavian (37.) in Überzahl und nach einem Gedränge vor dem Adler-Tor einnetzte.

Im Schlussabschnitt tat sich wenig: Beide Mannschaften fanden zwar noch zwei Powerplays vor, konnten aber am Ergebnis nichts mehr ändern.