Znojmo besiegt Féhérvar knapp


Der HC Orli Znojmo besiegte Fehervar AV19 am Freitag knapp mit 4:3, bleibt aber weiterhin Tabellenschlusslicht.


Der HC Orli Znojmo und Fehervar AV19 trafen sich auf Augenhöhe (36:34-Torschüsse). Die Ungarn starteten das Spiel praktisch in Überzahl, konnten diese Gelegenheit aber nicht verwerten. Das erste Tor erzielten kurze Zeit später die Tschechen: Petr Mrazek bezwang Goalie Carruth aus dem Slot (8.). Die Magyaren konnten allerdings noch im ersten Drittel durch Csanad Erdely, der die Scheibe bei einem Gerangel vor dem Tor über die Linie drückte, wieder ausgleichen. In Drittel 2 erwischten die Gäste dann den besseren Start. Nachdem die "Teufel" zunächst einige gute Möglichkeiten liegen gelassen hatten und einmal nur die Stange trafen, schnappte sich Jaros Hari einen freiliegenden Puck und traf zum 2:1 (25.). Die „Roten Adler“ schlugen aber durch Radim Matus rasch zurück. Das Match wog nun hin und her. Beide Mannschaften trafen im Mittelabschnitt noch einmal: Bence Stipsicz aus spitzen Winkel zum 3:2 für die Gäste bzw. Mrazek per Slapshot zum erneuten Ausgleich. In Drittel 3 schwächten sich die Ungarn dann durch zwei Strafen und das nützten die Tschechen in Minute 52 eiskalt aus: Cameron Braes traf bei 5-gegen-3 zum 4:3-Heimsieg.
Das könnte Sie auch interessieren