Holen Sie die Grabgabel aus dem Winterschlaf – jetzt ist es Zeit, die Beete für den Frühling vorzubereiten.

Im Frühling werden die Beete für die Bepflanzung vorbereitet. Erster Schritt: Das Umgraben des Bodens. Verwenden Sie dafür keinen Spaten, sondern eine Grabgabel.

Mit dem Spaten wird das Bodenleben nämlich zu sehr durcheinander gebracht, Mikroorganismen geraten schnell in zu hohe oder zu tiefe Schichten, wo sie nicht überleben können.

Grabgabel (Bild: Julia Schinzel)

Besser: Lockern Sie das Erdreich nur vorsichtig mit einer Grabgabel, so bleiben die Bodenorganismen geschont. Außerdem lassen sich auf diese Weise lästige Wurzelunkräuter gut entfernen.

Das könnte Sie auch interessieren

Gartenarbeit im März
Garten

Gartenarbeit im März

Paradeiser, Gurken und Zucchini werden am Fensterbrett vorgezogen, Stachelbeeren, Ribiseln und Himbeeren im Garten gepflanzt. Und: Der Winterschutz von Rosen und Stauden darf entfernt werden.

02. Mär