Dienstag 19:15 im TV

Öland - Schwedens königliche Insel


Öland, die lange schmale Inselschönheit in der Ostsee, ist das perfekte Naherholungsgebiet für die Schweden.

 

Jeden Sommer zieht die schwedische Königsfamilie ins Schloss Solliden, ihren Sommersitz auf der Insel Öland. Dann haben die Bediensteten Urlaubssperre. Vor allem der Schlossgärtner Stefan Andersson-Junkka hat gut zu tun, wenn König Carl Gustaf entspannt über die Anlage schlendert. Und wenn Kronprinzessin Victoria wieder ihren Geburtstag im Schlossgarten feiert, muss alles wie immer perfekt aussehen.
Die Sonneninsel Öland ist auch die Insel des Windes. Früher drehten sich dort die Flügel von 2.000 Bockwindmühlen. Inzwischen hat sich ihre Zahl auf 400 reduziert, Wind und Wetter bedrohen die historischen Holzbauten. Kennerth Gustafsson packt, so oft er kann, seine Werkzeugtasche für die Insel-Windmühlen. Er ist einer der letzten Öländer, die noch wissen, wie man sie repariert.
Die 29-jährige Camilla Petterson hat ihren Beruf aus Trotz gegen die Männerwelt ergriffen. Von wegen, der Job sei "zu schwer für eine Frau": Im Steinbruch schleift Camilla den berühmten Ölandstein, ein edler Baustoff. So betrachtet ist Öland steinreich. Die Insel besteht überwiegend aus Kalkstein, der schon in der Hansezeit als Alternative zum teuren Marmor sehr begehrt war.
An Ölands Südküste weiden Kamele. Der Bauer Bengt Erlingsson will dank ihrer Hilfe das Alvar-Gebiet retten, denn diese Steppenlandschaft droht zu verbuschen. Zum Glück fressen Kamele sogar Wacholder und anderes Gestrüpp. Sie sind die idealen Landschaftspfleger, und das im Auftrag der EU.
Und auch für Lars Einarsson ist Öland eine Trauminsel: Er ist Schatzsucher und Leiter der Tauchexpedition zum Wrack der "Kronan", eines der gewaltigsten Segelschiffe des 17. Jahrhunderts. Im Kampf gegen eine holländisch-dänische Kriegsflotte kenterte einst die "Kronan" voll beladen mit Gold- und Silbermünzen. Ein Traum für jeden Schatzsucher.
Das könnte Sie auch interessieren