Morgen 00:10 im TV

Übernachten im Luxus: Fogo Island Inn, Kanada (5/6)


Die Chefköchin Monica Galetti und der Restaurantkritiker Giles Coren blicken hinter die Kulissen des Luxushotels in Neufundland.

 

Monica Galetti und Giles Coren erleben die innige Umarmung des Fogo Island Inn auf einem felsigen, am Meer gelegenen Vorposten von Fogo Island in Neufundland.
Weiß, kantig, und auf Zickzack-Pfeilern stehend, ist das Fogo Island Inn eine Hommage an die europäischen Siedler, die aus Irland und Devon angekommen waren, und die sich hauptsächlich vom Fang von Kabeljau auf Dauer erhalten konnten. Die meisten Bewohner der Insel sprachen mit irischem oder südwestenglischem Akzent.
Über Jahrzehnte war Kabeljau die größte Einkommensquelle der Einwohner, aber die Überfischung führte zu einer dramatischen Reduktion des Fischbestands. Deshalb wurde in den 1990er Jahren ein Kabeljau-Fischverbot eingesetzt. Die Einwohnerzahl der Insel sank in Folge dessen, da viele Familien auf der Suche nach Arbeit wegzogen.
Monica und Giles treffen auf die Gründerin des Hotels Zita Cobb, die zu großen Reichtum kam und die davon träumte, ein Hotel zu erbauen, das ihre Heimatinsel und die hier gelebte Folklore wieder zum Leben erwecken würde. Zita Cobbs Familie hat das reiche kulturelle Erbe der Insel mit viel Liebe in einen einzigartigen Rückzugsort für Gäste, einschließlich bekannter Persönlichkeiten, aus der ganzen Welt verwandelt.
Giles wird als ehrenamtlicher Neufundländer von den beiden Schwestern Cynthia und Lori, die bereits in achter Generation auf der Insel leben und die sich als Wirtschafterinnen um das Fogo Island Inn kümmern, in die Arbeit in einem derart aufwendigen Hotel eingeführt. Währenddessen verbringt Monica Zeit mit dem lokalen Guide Norm, der ihr das Geheimnis offenbart, wie man die perfekte Kartoffel für die Küche des Inn heranzieht. Monica und Giles werden in noch einige weitere Abenteuer involviert.
Das könnte Sie auch interessieren