10 goldwerte Tipps gegen Gelsen


Wir verraten, wie Sie Ihre Sommerabende mit natürlichen Mitteln bsss-frei halten.

10 goldwerte Tipps gegen Gelsen Gelsen legen ihre Eier ins Wasser. Erste Maßnahme, um sie loszuwerden: Wasser aus Gießkannen, Planschbecken und Vogeltränken täglich ausgießen.

1. Keine Brutstätten bieten

Blumenuntersetzer, Planschbecken, Vogeltränken und Gießkannen werden zur Brutstätte für Gelsenlarven, wenn man das Wasser nicht täglich ausgießt bzw. wechselt. Regenfässer sollten mit einem Deckel versehen werden. Ist das nicht möglich, kann man mit einer Mischung aus einem Esslöffel Speiseöl und zwei Tropfen Zimtöl die Oberflächenspannung verändern. Die Larven können sich dort dann nicht mehr halten, das Zimtaldehyd wirkt zusätzlich als natürliches Insektizid.


2. Den Teich entlarven

Mückenlarven in Gartenteichen lassen sich mit Bacillus thuringiensis israelensis (Bti) biologisch bekämpfen. Dadurch werden keine anderen Tiere geschädigt, das Wasser kann bedenkenlos zum Gießen verwendet werden. Zusätzlich hilft Bewegung im Wasser – etwa durch einen Sprudelstein. Das erschwert die Eiablage der Stechmücken erheblich. Mühsamer: die Larven mit dem Kerscher entfernen.


3. Fressfeinde ansiedeln

Apropos Gartenteich: Karpfenartige Fische, wie zum Beispiel Goldfisch und Koi, haben Gelsen und Mückenlarven zum Fressen gern. Gleiches gilt für Wasserwanzen (etwa Rückenschwimmer), Libellenlarven und andere Raubinsekten, die sich im Teich von selbst ansiedeln. Nistkästen im Garten locken Vögel an, die im Gegenzug für die Behausung die Zahl der Blutsauger dezimieren.


4. Wind machen

Hilfreich ist das Aufstellen eines Ventilators. Er bläst Gelsen einfach weg. Außerdem orten Mücken ihre Opfer anhand ihres CO2-Ausstoßes. Wird die Luft aber aufgewirbelt, können sie nicht mehr erkennen, woher das Kohlendioxid stammt. Außerdem fühlen sich Gelsen von erhitzten Körpern angezogen. Der Ventilator hält uns schön kühl.


5. Keine Duftmarken setzen

Den Weg zu ihren Opfern weisen Gelsen in erster Linie Körperausdünstungen und ausgeatmetes Kohlendioxid. Das Atem kann man schwer einstellen. Für Gelsen verführerische Duftstoffe lassen sich aber minimieren, indem man duscht, müffelnde Socken, Arbeits- und Sportklamotten wechselt und auf Parfums, Deos, Cremes und Weichspüler mit fruchtigen und blumigen Noten verzichtet.


6. Schotten dicht machen

Schon einfache Netze, die per Klettband am Fensterrahmen befestigt werden, halten die Quälgeister zuverlässig aus dem Haus fern. Komfortabler sind Fliegengitter und Rollos mit Rahmen, die es erlauben, Fenster oder Türen uneingeschränkt zu nutzen. Wer keine Möglichkeit hat, Gitter anzubringen, kann sich zumindest ein Moskitonetz übers Bett hängen, das man am besten fest unter die Matratze stopft. Tipp: Netze für große Betten haben meist vier Öffnungen. Nähen Sie drei davon zu, damit Gelsen möglichst keine Lücke finden.


7. Richtig kleiden

Studien stützen Beobachtungen, wonach Mücken sich am liebsten auf dunklen Flächen niederlassen. Den besten Schutz bietet daher helle Kleidung, die viel bedeckt – vor allem Hand- und Fußgelenke und den Nacken, wo die Blutsauger besonders gern zuschlagen. Damit sie nicht durch das Gewand stechen, sollte es aus festem Gewebe (z. B. Leinen) sein und nicht zu eng anliegen.


8. Auf den Speiseplan achten

Knoblauchgenuss vertreibt tierische Vampire? Fehlanzeige. Auch der Verzehr von Kohl oder Lebensmitteln mit viel Vitamin B1 bietet keinen Schutz. Statistisch bewiesen ist hingegen, dass Menschen, die viel Salz essen, öfter gestochen werden, weil mehr Milchsäure über die Haut freigesetzt wird, die Gelsen anlockt. Außerdem nimmt man an, dass die surrenden Plagegeister Menschen mit hohem Cholesterinspiegel bevorzugen. Wer seinen Blutfettspiegel senkt, macht sich für Mücken unattraktiv. Eine Studie konnte zudem zeigen, dass Gelsen vermehrt auf alkoholisierte Opfer fliegen, vor allem Biertrinker.


9. Ätherische Öle einsetzen

Einreiben mit Antimückenmittel bietet guten Schutz. Man kann sich auch sein eigenes herstellen. Dafür 50 ml Trägeröl (am besten biologisches Kokosöl) mit vier Tropfen ätherischem Öl (etwa Niemöl) mischen. Vor großflächiger Verwendung unbedingt auf einem kleinen Hautareal testen. Alternativ kann man ätherische Öle in der Aromalampe verdampfen. Bewährt gegen Gelsen haben sich u. a. Citronella, Zimt, Lavendel, Zitronengras, Nelke, Duftgeranie und vor allem Niem. Für einen 20 m2 großen Raum reichen vier Tropfen aus.


10. Floras Hilfe nutzen

Der Duft ihrer ätherischen Öle macht auch so manche Pflanzen zum Gelsenabwehrmittel, etwa Basilikum, Schnittlauch und Zitronenmelisse, Katzenminze, Lavendel, Geranie und Duftpelargonie („Lillibet“). Auch das Pflanzen von Paradeisern oder einem Walnussbaum vor dem Fenster soll schützen. Eine halbierte Zitrone, gespickt mit Gewürznelken, hat sich bewährt, ebenso das Räuchern mit getrockneten Salbeiblättern.

Noch mehr Tipps und Inspiration für Garten, Terrasse und Balkon finden Sie jeden Monat neu im Servus Magazin und in den Sonderheften Servus Unser Garten. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Räucherwerk „Immunsystem“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Immunsystem“

Räuchermischung aus Schwarzem Holunder, Ringelblume u.a.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Wärmende Fußsalbe mit Ingwer zu Selbermachen
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.