7 Dinge, die im herbstlichen Garten zu tun sind


Von Düngen bis Baumrinden-Schutz: Gärtner und Servus-Experte Johannes Käfer erklärt, worauf es ab Herbst im Garten ankommt.

7 Dinge, die im herbstlichen Garten zu tun sind Im Garten kehrt im Herbst langsam Ruhe ein. Doch es braucht besondere Vorbereitungen, damit alle Pflanzen gut über den Winter kommen.

1. Richtiges Düngen im Herbst

Im September und Oktober sollte ein letztes Mal gedüngt werden. Verwenden Sie dabei Dünger mit geringem Stickstoffanteil, aber viel Kalium. Im Fachhandel werden bereits spezielle Herbstdünger angeboten. Besonders wichtig ist so ein Spezialdünger bei der Rasendüngung. Das Kalium macht die Gräser widerstandsfähiger gegen Kälte und Krankheiten. Für Stauden und Gehölze können Sie Patentkali verwenden. Zimmerpflanzen sollten Sie ab Herbstbeginn nur mehr alle zwei bis drei Wochen düngen, Orchideen noch seltener.


2. Richtiges Gießen im Herbst

Viele schwören auf kräftiges Gießen von immergrünen Gehölzen vor dem Winter. Seien Sie dabei aber vorsichtig. Nadelgehölze können zum Beispiel mit Trockenheit wesentlich besser umgehen als mit zu viel Nässe. In Gefäßen ist die Gefahr des Austrocknens sicher größer, darum sollten Sie solche Pflanzen auch öfter kontrollieren. Jene immergrünen Gehölze, die im Garten stehen, benötigen meist keine außerordentlichen Wassergaben.


3. Bäume und Sträucher verpflanzen

Der Oktober ist neben dem Frühling die Hauptsaison zum Verpflanzen von Bäumen und Sträuchern – ganz egal, ob Sie Pflanzen in Ihrem Garten an einen anderen Platz umsetzen wollen oder ob Sie eine Neupflanzung vornehmen möchten. Wenn Sie vorhaben eine Laubhecke zu pflanzen, dann bekommen Sie im Spätherbst sehr günstige, junge Gehölze. Hainbuche, Rotbuche, Liguster eignen sich für die Herbstpflanzung sehr gut, sie sind im Herbst wurzelnackt, also ohne Erde, erhältlich. Das hat erstens einen Preisvorteil, zweitens können Sie größere Mengen leicht transportieren. Sie müssen sie lediglich vor oder nach dem Einpflanzen stark, also um mindestens ein Drittel, zurückschneiden.


4. Winterschutz anbringen

So schützt man empfindliche Pflanzen vor der Kälte. Kälteempfindliche Pflanzen überdauern – richtig geschützt – auch einen sehr frostigen Winter.

Manche Pflanzen benötigen während der kalten Jahreszeit Schutz gegen die Kälte. Dabei ist es wichtig, dass Sie diesen Schutz nicht zu früh anbringen. Denn ist der Winter sehr mild, kann es Pflanzen, die eingepackt sind, zu warm werden. Unter der Hülle beginnt es mitunter richtiggehend zu dampfen und das kann die Pflanzen schädigen. Starken Winterschutz benötigen ohnedies nur sehr empfindliche Pflanzen wie zum Beispiel die Seidenakazie, der indische Flieder, der Feigenbaum oder verschiedene, winterharte Palmen. Hortensien und Rosen sind pflegeleichter. Rosen werden im unteren Bereich mit lockerer Erde angehäufelt und zwischen die kahlen Triebe der Bauernhortensie stopfen Sie trockenes Laub. Das können Sie bereits nach dem Laubfall machen.

5. Pilzkrankheiten vorbeugen

Sammeln Sie im Zuge der Herbstarbeiten kranke Pflanzenteile, schimmelige Früchte, geschädigte Blätter oder welke Triebe ein und entsorgen Sie diese im Hausmüll. Warum? Weil auf diesen Teilen gerne Pilzkrankheiten überwintern, die die Pflanzen im nächsten Jahr aufs Neue befallen. Gerade der Buchs ist in letzter Zeit häufig Opfer solcher Krankheiten. Saugen Sie bei trockener Witterung das abgefallene Laub mit einem Industriestaubsauger auf, das ist eine sehr gute Methode. Sie werden merken, dass der Buchs viel gesünder austreibt und wächst. Weiters sollten Sie im Herbst den Buchs noch einmal gründlich nach Buchsbaumzünsler Raupen untersuchen. Wenn Sie den Falter entdecken, spritzen Sie etwa 14 Tage später mit Xen Tari, mischen Sie dazu etwas Zucker um alle Raupen gut zu erreichen. Um die Obstbäume gesund zu halten sollte auch kein Fallobst liegen bleiben. Entfernen Sie auch gewissenhaft trockene Fruchtmumien aus der Krone.


6. Obstbäume schützen

So schütz man junge Obstbäume vor Wildbiss. Der weiße Stammanstrich schützt junge Obstbäume im Winter vor zu hohen Temperaturschwankungen.

Die Rinde junger Bäume ist im Winter ein Leckerbissen für Hasen und Rehe. Im Fachhandel gibt es speziellen Verbisschutz, den Sie am Stamm anbringen können. Ein Drainageschlauch oder ein feinmaschiger Draht tut es aber auch. Die Stämme von jungen Steinobstbäumen sollten Sie im Spätherbst mit einem weißen Stammanstrich behandeln. Die weiße Farbe verhindert während des Winters das Erwärmen des Stammes bei starker Sonneneinstrahlung. Starke Temperaturunterschiede können den Stamm schädigen und der Frühling reißt die Rinde auf.

7. Neupflanzung vorbereiten

Wenn Sie sich mit dem Gedanken tragen, ein Gemüse- oder Blumenbeet anzulegen, dann warten Sie damit nicht bis in den Frühling. Entfernen Sie jetzt schon den Bewuchs bzw. die Grasnarbe und stechen Sie den Boden tiefgründig um. Bei der Neuanlage ist das umstechen nötig, sonst wird der Boden nicht locker. Der grobschollig umgestochene Boden kann nun über den Winter gut ausfrieren und zerfällt im Frühling zu feinen Krümeln. Dann können Sie auch reichlich Kompost dazu mischen und Ihr Beet ist wunderbar zu bepflanzen.

Johannes Käfer schreibt regelmäßig für servus.com und teilt sein Expertenwissen rund um Flora & Fauna.

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.