7 wichtige Nahrungsmittel für Sportler


Es ist längst nicht mehr nur das harte Training, das Sportler zu Champions macht. Die richtige Art und Weise, sich zu ernähren, ist für Spitzensportler unerlässlich.

7 wichtige Nahrungsmittel für Sportler Die richtige Ernährung ist für Sportler unerlässlich.

Was kann man sich als Skifahrer mehr wünschen, als beim Auftaktrennen in Sölden als Sieger vom Podium in die Kameras zu lachen? Doch nicht immer hielt die Saison das, was der Auftaktsieg versprochen hatte. Wir haben uns die Auftaktsieger bei Damen und Herren der letzten drei Jahre angesehen und überprüft, wie der weitere Saisonverlauf aussah. Die Geschichten der Auftaktsieger reichen von Sternstunden bis hin zu völligen Seuchenjahren.


1. Eier

Ein Klassiker: Das Spiegelei. 

Klar, Eiweiß ist eminent für einen Sportler. Und was bringt Eiweiß, in Hülle und Fülle? Richtig, Eier! Doch nicht die Masse macht's, sondern die biologische Wertigkeit des Eiweißes. Ei-Protein hat eine hervorragende biologische Wertigkeit. Der menschliche Körper kann das Protein zu 100 Prozent in Körpereiweiß umsetzen. Neben Eiweiß haben Eier aber auch wichtige Aminosäuren und Vitamin B12 zu bieten. Für Sportler, die Muskeln aufbauen wollen oder Sportarten ausüben, die hohe Krafteinsätze erfordern, wie zum Beispiel beim Sprint oder Gewichtheben, sind Eier Pflichtbestandteil am Speiseplan.

2. Lachs

Lachs gilt nicht nur als schmackhaft, sondern auch äußerst gesund.
Lachs ist zwar relativ fett- und damit kalorienreich, kann aber mit einem enormen Vorteil für Sportler punkten. Denn in ihm stecken wichtige Omega-3 Fettsäuren mit hoher biologischer Aktivität, die sich vom Körper besonders gut speichern und verwerten lassen. Konkret wirken die Säuren entzündungshemmend. Satte 28,5 Gramm Protein stecken in 100 Gramm geräuchertem Lachs. Zudem enthält Fisch reichlich Kalium, einem Mineral, das vielen Sportlern mangelt. Generell enthalten fette Kaltwasserfische wie der Lachs zudem viele gesundheitsfördernde Omega-3-Fettsäuren und gehören zu den wenigen Vitamin-D-Quellen in unserer Nahrung. Als Alternative gelten Makrele, Hering oder Thunfisch.


3. Ingwer

Ingwer - die  Bereits seit Jahren gilt Ingwer als Wunderknolle aus den Tropen. Die Gründe dafür sind vielfältig: Ingwer verbessert die Durchblutung der Muskeln, unterstützt den Laktat-Abbau im Muskelgewebe und macht den Sportler dadurch schnell wieder fit für die nächste Trainingseinheit. Kalzium, Magnesium und Kalium unterstützen Knochen, Muskeln und Nerven.


4. Kirschen

Nicht nur die Kerne, auch das Fruchtfleisch der Kirschen erfüllen wertvolle Aufgaben.. 

Zahlreiche Studien belegen: Die in Kirschen enthaltenen Antioxidantien und sekundären Pflanzenstoffe wirken entzündungshemmend und können durch hohe Trainingsintensitäten entstandene Muskelschäden reduzieren. Von diesen sind vor allem die Anthocyane, die den Früchten das Rot verleihen, in Kirschen hochkonzentriert – höher als beispielsweise in Erdbeeren. Je dunkler die Kirsche, desto mehr wertvolle Anthocyane enthält sie. Sie beseitigen die „bösen Buben“ im Körper, die unter anderem für Muskelkater verantwortlich sind.


5. Nüsse

Nüsse gelten seit Jahrzehnten als wertvolle Energielieferanten.
Diese Energie-Pakete senken den "schlechten" (LDL) Cholesterinspiegel dank der Phytosterine, die die Cholesterinaufnahme im Darm hemmen. Mandeln stecken zudem voller Antioxidantien, die Testosteronausschüttung und Muskelwachstum ankurbeln. Cashewkerne sind ein Lieferant für Magnesium und einer speziellen Art der Aminosäure, die den Ausgangsstoff für den Botenstoff Serotonin bildet. Für den Sportler bedeutet das eine bessere Regeneration und eine ausgeglichene Stimmungslage, denn Serotonin wird nicht zu Unrecht als „Glückshormon“ bezeichnet.


6. Spinat

Spinat schmeckt in vielen verschiedenen Arten der Zubereitung vorzüglich.Popeye wusste es schon immer: Spinat bringts. Warum? Spinat unterstützt viele sportliche Prozesse. Er enthält Kalium, um Glykogen im Muskel einzulagern, Magnesium gegen Muskelkrämpfe, Eisen für die Bildung der roten Blutkörperchen und einen hohen Anteil an sekundären Pflanzenstoffen, wie Carotinoide oder Chlorophyll, die als Antioxidantien und Basenbilder fungieren. Kurz gesagt: Ein echtes Wunderwerk der Natur. Ob als Jungspinat, Salat oder Cremespinat – ein weiterer Vorteil ist, dass man ihn auf so viele verschiedene Arten schmackhaft zubereiten kann.


7. Wasser

Wasser ist eine der grundlegenden Bestandteile einer gesunden Ernährung.

Es ist DAS Elixier für Menschen, die sich sportlich betätigen. Wasser ist für die Leistungsfähigkeit des Körpers am allerwichtigsten. Was die Menge betrifft, sind den Sportlern bei Wasser keine Grenzen gesetzt. 1,5 Liter braucht der Körper ohnehin jeden Tag, auch ohne sich bewegt zu haben. Kommen schweißtreibende Trainingseinheiten dazu, steigt der Bedarf an Flüssigkeit rapide an. Deshalb: trinken, trinken und nochmals trinken. Dabei sollte man aber bei Wasser bleiben – auch wenn der fehlende Geschmack das Trinken hin und wieder etwas erschwert. Süße Getränke wirken in den meisten Fällen kontraproduktiv für den Körper.

TV-Tipp: Am Montag, den 15. Oktober diskutieren wir bei Sport und Talk aus dem Hangar-7 ab 21:15 die wichtige Rolle von Ernährung im Spitzensport – u.a. mit Boris Becker.

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.