Alfred Komarek trifft Michael Köhlmeier


Zu Gast bei Alfred Komarek im Bücherbus: Michael Köhlmeier. Mit dem begnadeten Erzähler und Autor aus Vorarlberg spricht Komarek über seinen neuen Roman „Bruder und Schwester Lenobel“. Ein Familienepos und Porträt einer Epoche zugleich. Außerdem in der Sendung: Das Schneiderhäusl in Melk – Literaturvermittlung für die Leser von morgen.


Blut ist dicker als Wasser, sagt man. Das stimmt auch für die Geschwister Robert und Jetti Lenobel in Michael Köhlmeiers Roman „Bruder und Schwester Lenobel“. Robert, Psychiater im besten Alter, verschwindet spurlos. Seine Schwester Jetti reist nach Wien, um ihn zu suchen – und entdeckt ein Geheimnis, das Roberts Vergangenheit betrifft. Auf ihrer Suche muss sie sich mit ihrer Schwägerin, einem langjährigen Jugendfreund und ihren verflossenen Liebhabern auseinandersetzen. Alfred Komarek spricht mit dem begnadeten Erzähler und Autor Köhlmeier über seinen Roman, der tief in die DNA einer Familie eindringt. Außerdem in der Sendung: Das Schneiderhäusl in Melk – Literaturvermittlung für die Leser von morgen.
Das könnte Sie auch interessieren