Barockjuwel Krumau


Kritisch & informativ: Ioan Holender zeigt spannende Kulturbetriebe.

 

Český Krumlov, im deutschsprachigen Raum als Krumau bekannt, ist ein Juwel in jeder Hinsicht. Die Moldau schlängelt sich durch die malerische, wunderschön restaurierte Altstadt. Darüber thront das Schloss Český Krumlov, nach der Prager Burg die zweitgrößte Burganlage Tschechiens. Jeden Sommer findet hier das Internationale Musikfestival Český Krumlov statt. Das Schloss beheimatet das weltweit älteste noch erhaltene Barocktheater - 1680 vom Fürsten von Eggenberg errichtet. Ioan Holender gewährt spannende Einblicke in die seit damals unveränderte Bühnenmaschinerie, zeigt Bühnenbilder aus dem Fundus und den wenig komfortablen Souffleurkasten. Bis heute werden hier mit der jahrhundertealten Bühnentechnik hochkarätige Barockaufführungen gezeigt.
Über die berühmte Mantelbrücke geht Ioan Holender in den prächtigen Masken- und den Spiegelsaal, um sich weitere Konzerte im Rahmen des Festivals anzuhören. Eines der Highlights findet aber im Brauereigarten statt. Startenor Piotr Beczała singt seine schönsten Arien, begleitet von den Prager Philharmonikern. Am gleichen Abend besucht Ioan Holender auch noch Verdis Oper „Il Trovatore“ im nahe gelegenen Schlosspark. Hier ist der Star die Tribüne, die sich rundum im Kreis drehen lässt. Eine einzigartige Erfahrung für die 600 Zuschauer. Zu guter Letzt besucht Ioan Holender noch das Egon Schiele Art Centrum. Der weltberühmte Maler war von Kindheit an von der Geburtsstadt seiner Mutter begeistert und ist immer wieder hierher zurückgekehrt.
Das könnte Sie auch interessieren