Bergwelten: Leo Dickinson - Am falschen Platz zur rechten Zeit


Leo Dickinson - Ein Porträt des wohl bekanntesten und waghalsigsten Abenteuerfilmers seiner Zeit.

 

Der britische Filmemacher Leo Dickinson fing bereits während der Schulzeit an zu klettern und entdeckte dabei seine Leidenschaft für die Berge und das Abenteuer, was bald darauf Hand in Hand mit dem Wunsch ging, diese zu dokumentieren. Bereits im Alter von 20 Jahren erhielt er erste Preise für den Film „Aus dem Schatten der Sonne“ – die erste filmische Dokumentation über eine komplette Durchsteigung der Eiger Nordwand. Einer seiner größten Erfolge war die Dokumentation der Erstbesteigung des Mount Everest ohne zusätzlichen Sauerstoff von Reinhold Messner und Peter Habeler.
Leo Dickinson war lange Zeit der weltweit führende Abenteuerfilmer. Er zeigte dem Publikum Kameraeinstellungen, die für die damalige Zeit als unmöglich galten. Mittlerweile blickt Dickinson auf über 60 Filme zurück, hat mehrere Bücher geschrieben und hält Weltrekorde wie beispielsweise das Fallschirmspringen am Everest.
Das könnte Sie auch interessieren