Morgen 09:15 im TV

Bodyhack - Jäger und Sammler in Tansania


Todd Sampson nimmt einige der größten Herausforderungen seines Lebens auf sich, um die außergewöhnlichsten Menschen der Welt zu erforschen.

 

Der australische Abenteurer Todd Sampson lebt bei den traditionellen Jägern und Sammlern in Tansania, um einen Lebensstil kennenzulernen, der sich in den letzten 100.000 Jahren kaum verändert hat.
Acht Tage lang begleitet Sampson das Volk der Hadza, einen traditionellen nomadischen Stamm. Die Hadza leben von dem, was sie tagtäglich jagen und sammeln, ohne Nahrungsmittel langfristig aufzubewahren. Sie züchten keine Tiere und betreiben keine Landwirtschaft. Aber das bedeutet auch, dass die Hadza jeden Tag auf das Sammeln und Jagen von Nahrung angewiesen sind. Wissenschaftler haben jedoch herausgefunden, dass diese „Paläo-Diät“ das Geheimnis für gute Gesundheit birgt.
Das Leben als Jäger und Sammler bedeutet für Todd ein mehrfaches moralisches Dilemma. Denn der australische Abenteurer verspürt kein Verlangen, Tiere zu jagen oder zu töten. Zudem verzichtet er seit über 25 Jahren auf Fleischkonsum. Sampson hat sich schlussendlich jedoch entschlossen, alles was die Hadza jagen, auch zu kosten.
Das könnte Sie auch interessieren