Bodyhack - Seenomaden in Borneo


Der Australier Todd Sampson nimmt die größten Challenges seines Lebens auf sich, um die außergewöhnlichsten Menschen der Welt zu erforschen.

 

In der Celebessee will der Abenteurer Todd Sampson lernen, wie die dort ansässigen, apnoetauchenden Seenomaden zu fischen. Die Celebessee ist ein mehr als 450 Quadratkilometer großes Randmeer des Pazifischen Ozeans. Das Volk der Bajau ist auch bekannt unter der Bezeichnung Seenomaden, denn sie betreiben Fischfang unter Wasser, indem sie mit angehaltenem Atem bis auf den Meeresgrund tauchen.
Todd Sampson begegnet Sulbin, einer lebenden Legende der Bajau. Sulbin gehört zu den wenigen seiner Kultur, die noch auf traditionelle Weise unter Wasser Fische fangen. Sulbin kann seinen Atem mehr als 4 Minuten lang anhalten und auch dem Druck des Wassers am Meeresgrund standhalten.
Im Laufe von sieben Tagen will Todd Sampson die Tauch- und Fischmethoden der Bajau kennenlernen und diese auch selbst anwenden. Sulbin hat sich einverstanden erklärt, ihm dabei mit Rat zur Seite zu stehen.
Das könnte Sie auch interessieren