Das kleine Keksbuch

€ 3,90 (inkl. MwSt.)

Kekse für den süßen Gusto. Kleines Büchlein mit 22 köstlichen österreichischen Keksrezepten für die Weihnachtszeit, plus Glossar und kurze Geschichte des Keks und des Vanillekipferls, von der Redaktion von Servus in Stadt & Land.

Maße: 14,5 x 10,5 cm; Umfang: 64 Seiten; Hardcover
ISBN: 3-902553-11-1

 

{{$select.selected.name}}


SO KLEIN UND DOCH SO KÖSTLICH

Wussten Sie, dass es den Begriff „Keks“ erst seit 1919 gibt? Vorher war die kleine Süßigkeit in verschiedenen Formen und Arten zwar bekannt, aber nicht so benannt. Genaueres über die Geschichte des Keks ist in dem Büchlein zusammengefasst. Das könnte man rasch lesen, wenn man die Linzeraugen und Burgenländerkipfeln beim Backen bewacht. Denn ein wichtiger Tipp für das Keksbacken ist, auf Sicht zu backen. Erfahrene Keksbäcker – und auf ihrem Wissen basiert der Inhalt dieses Buchs – wissen: Der Grat zwischen goldbraun und angebrannt ist schmal. Geduld und Aufmerksamkeit werden jedoch mit köstlichen Keksen belohnt!

Herrliche Keksrezepte

Wenn dieses Buch duften könnte, dann hätte man beim Durchblättern Vanille oder Nuss, Nougat oder Zimt in der Nase. Alles Zutaten, die in den 22 herrlichen Rezepten verwendet werden. Da wären das klassische Vanillekipferl oder die Anisbögen und der Honiglebkuchen. Aber auch weniger bekannte Rezepte sind zu finden. Wie wäre es dieses Mal zu Weihnachten mit Zitronensternen, Nervenkeksen aus Dinkelmehl, Mandeln und Zimt oder saftigen Kokosmakronen mit Topfen?