Der Eiswächter am Untersberg


Peter Hüttinger hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht jedes Jahr die Schäden in der Schellenberger Eishöhle nach einem langen Winter zu beseitigen. Doch einige Bereiche der Höhle sind selbst dem erfahrenen Bergsteiger noch unbekannt...


Nach einem langen Winter macht sich Peter Hüttinger auf einen gefährlichen Weg. Sein Ziel, die Schellenberger Eishöhle am Untersberg. Der Zustieg zur Höhle ist von Lawinen bedroht und auch die Erstbegehung der Eishöhle nach dem Winter birgt Risiken. Peter Hüttinger und seine Helfer müssen sich mühsam den Weg in die unterirdische Welt bahnen und dort Schwerstarbeit verrichten. Riesige Eiszapfen werden von der Decke geschlagen, neue Stufen ins Eis gesägt und bisweilen sogar Felsen gesprengt, um der Öffentlichkeit das Naturschauspiel zugänglich zu machen. Außerdem versucht ein Forscherteam noch bisher unbekannte Bereiche der Eishöhle zu erkunden. Welche unentdeckten Gänge verzweigen sich noch im Untersberg?
Das könnte Sie auch interessieren