So. 04.11. 19:05 im TV

Der Kettensägen-Jongleur und der Uhrmacher


Auf der Suche nach kuriosen Inseraten trifft David Groß diesmal auf einen Straßenkünstler aus Salzburg und einen Hobby-Uhrmacher aus Niederösterreich.


Wer nur verkauft per Inserat eine „Jonglier-Kettensäge“? Moderator David Groß trifft den Straßenkünstler Marcus Halbig, der in Straßwalchen (Land Salzburg) eine Kettensäge zum Verkauf anbietet, die er öffentlich zum Jonglieren genutzt hat. Kann das nicht schnell ins Auge gehen? Marcus demonstriert, wie man mit einer laufenden Kettensäge und zwei Messern jongliert – Extrem-Straßenkunst sozusagen. Dann steigt Marcus auf sein Hochrad, um in 3 Meter Höhe mit brennenden Fackeln zu jonglieren. Alles nichts für schwache Nerven. Am Ende ist es eine fahrende Bierkiste, die David erwerben möchte.

Eine weitere Annonce führt nach Waidhofen an der Ybbs in Niederösterreich: „Verkaufe 700 Taschenuhrgläser. Ungebraucht.“ Hobby-Uhrmacher Franz Nimetz bewahrt nicht nur hunderte Uhren in seinem Haus auf, er will auch 700 Taschenuhrgläser an den Mann bringen. Aber wer kann schon so viele Taschenuhrgläser brauchen? Franz, der Lehrer an einer HTL war, nimmt David unter seine Fittiche und bringt ihm das Uhrmacher-Handwerk näher. Gemeinsam setzen sie ein Taschenuhrglas ein und polieren den Lagerzapfen eines Zahnrades. Alles Arbeiten, bei denen es sich ausgezeichnet über die Zeit philosophieren lässt.
Das könnte Sie auch interessieren