Der Neandertaler in uns (1/2)


Anhand von Computeranimationen und Re-Enactment gehen Hollywood-Star Andy Serkis und die Paläontologin Ella Al-Shamahi auf Spurensuche.

 

War der Neandertaler klüger, schneller und dem Menschen von heute ähnlicher als bisher angenommen? Könnte es sein, dass unsere Vorfahren alles andere als primitive Menschenaffen waren? In der spannenden zweiteiligen Dokumentation begibt sich der Hollywood-Star Andy Serkis mit der Paläontologin Ella Al-Shamahi auf eine Spurensuche der besonderen Art.
In den preisgekrönten Jellyfish Picture Studios erwecken die Wissenschaftler mit Hilfe modernster Animationen und 3D-Technik den Neandertaler zu neuem Leben und machen beeindruckende Entdeckungen über das Aussehen, die Intelligenz und die Kultur unserer ausgestorbenen Verwandten. Denn einmal zusammengesetzt, ergeben die vielen DNA-Puzzleteilchen ein erstaunliches Bild und enthüllen faszinierende Erkenntnisse, die für unsere Zukunft von großer Bedeutung sein werden. Diese aufschlussreichen Einblicke in die Genetik, Evolution und Ernährungsgewohnheiten unserer Ahnen und deren Schicksal könnten helfen, in entscheidenden Gesundheitsfragen weiter voranzukommen und Krankheiten, wie etwa Diabetes, Immunstörungen und Autismus, neu zu bewerten.
Das könnte Sie auch interessieren