Die 7 spannendsten Bundesliga-Rückkehrer des Sommers


Einst zogen sie aus, um im Ausland Karriere zu machen - nun sind sie zurück in Österreich und wollen der Bundesliga ihren Stempel aufdrücken.

Die 7 spannendsten Bundesliga-Rückkehrer des Sommers Alte, neue Gesichter in der Bundesliga.

Ob Ajax Amsterdam, Lazio Rom oder Bayer Leverkusen - mittlerweile bedienen sich immer mehr internationale Topklubs in der österreichischen Bundesliga. Die spektakulärsten Transfers der Liga sind meist Spieler, die Österreich verlassen. Doch in diesem Sommer gaben die heimischen Klubs richtig Gas und holten einige Publikumslieblinge wieder zurück nach Österreich. Wir stellen die sieben spannendsten Rückkehrer des Sommers vor.


1. Zlatko Junuzovic

Zlatko Junuzovic reizt die Salzburger Chance auf die Champions LeagueZlatko Junuzovic reizt die Salzburger Chance auf die Champions League.

Der technisch versierte Spielmacher war 2012 ausgezogen, um in Bremen sein Glück zu finden - sechs Jahre und 188 Spiele in Deutschlands höchster Spielklasse später kam es zur spektakulären Rückkehr des Ex-Nationalspielers. Obwohl Junuzovic auch Angebote aus den USA und Deutschland vorlagen, entschied sich "Zladdi" für eine Heimkehr nach Österreich. Die Chance auf die Champions League war es, die letztlich den Ausschlag gegeben habe, so Junuzovic. Tatsächlich scheinen die Vorzeichen für das erstmalige Erreichen der Königsklasse in Salzburg so gut wie noch nie zuvor zu stehen. Mit Ausnahme von Valon Berisha (Lazio Rom) und Vizeweltmeister Duje Caleta-Car (Olympique Marseille) konnte man jene Mannschaft, die im vergangenen Jahr sensationell bis ins Halbfinale der Europa League vorgedrungen war, halten. Junuzovic selbst soll im Mittelfeld eine Chefrolle übernehmen und die jungen Wilden führen. Eine Aufgabe, die dem Regisseur auf jeden Fall zuzutrauen ist. Und wer weiß, vielleicht lässt sich der sympathische Zehner, der in Salzburg übrigens wie zuletzt in Bremen mit der Rückennummer 16 auflaufen wird, sogar zum nächsten Comeback überreden: Jenem im österreichischen Nationalteam.

Jetzt ansehen: Zlatko Junuzovic in Sport und Talk im Hangar 7

 


2. Philipp Hosiner

Philipp Hosiner will in Graz noch einmal neu durchstarten.Hosiner will in Graz noch einmal neu durchstarten.

Marvin Potzmann, Bright Edomwonyi, Deni Alar, James Jeggo - die Liste der Stammspieler, die Sturm Sportdirektor Gütnher Kreissl in diesem Sommer ziehen lassen musste, ist lang. Dass seine ehemaligen Schützlinge durch die Bank und teilweise trotz vorheriger Beteuerungen, innerhalb Österreichs nicht zu wechseln, bei der Konkurrenz in Wien unterschrieben haben, tut sein Übriges dazu. Doch es gibt auch Hoffnungsschimmer: Da wäre die überraschende Vertragsverlängerung von Jungstar Dario Maresic, der (vorübergehende?) Verbleib von Peter Zulj und - Philipp Hosiner! Der Stürmer blühte in Austrias Meistersaison unter Peter Stöger 2012/2013 auf, schoss 32 Tore und führte die Austria in der Folgesaison in die Champions League. Doch dann erlebte der kometenhafte Aufstieg von "Ho-Ho-Hosiner" einen herben Dämpfer. Eine Saison zum Vergessen bei Stade Rennes, ein entdeckter Nierentumor und der Gang in Deutschlands zweite Liga, wo der Burgenländer zuletzt bei Union Berlin nicht immer erste Wahl war, bremsten seine Karriere etwas. Jetzt will Hosiner bei Sturm Graz Torjäger Deni Alar vergessen lassen und neu angreifen. "Sturm ist genau die richtige Wahl", war Hosiner von Beginn an fest davon überzeugt, die richtige Wahl getroffen zu haben. Bei Sturm heißt seine Konkurrenz Markus Pink, Emeka Eze und Fabian Schubert. Als eine der ersten Aufgaben wartet bereits ein richtiger Brocken: In der Champions League Qualifikation darf Hosiner gegen Ajax zeigen, was in ihm steckt.

3. Christoph Knasmüllner

Christoph Knasmüllner hat ein verkorkstes Jahr in England hinter sich.Bei Rapid will Christoph Knasmüllner nach einem verkorkstes Jahr in England wieder zurück in die Spur finden.

"Supertalent!". "Wunderkind!". "Ausnahmekönner!" - zugegeben, Medien, Experten und Fans machten Christoph Knasmüllner seinen Start in den Profifußball nicht gerade einfach. Mit einer Riesenportion an Vorschusslorbeeren erschien der Edeltechniker am Radar der österreichischen Fußballszene, ohne eine einzige Minute Profifußball gespielt zu haben. Ein Umstand, der den sensiblen Spielmacher offensichtlich überforderte. Doch bei der Admira fand Knasmüllner wieder zurück in die Spur, zeigte Übersicht, Spielintelligenz und - was ihm viele zuvor oftmals abgesprochen hatten - Einsatz. Nach einer tollen Saison in der Südstadt (15 Scorerpunkte) erlag Knasmüllner dem Ruf der britischen Insel - und somit des großen Geldes. Fußball spielte "Knasi" beim FC Barnsley wenig, nach einem Jahr war das Missverständnis wieder beendet. Da kam der Anruf von Fredy Bickel gerade richtig. Der Schweizer Sportdirektor der Hütteldorfer suchte nach (österreichischem) Ersatz für Louis Schaub, Knasmüllner wollte wieder zurück in die Bundesliga. Glaubt man den Gerüchten, hätte sich auch Günther Kreissl über ein Knasmüllner-Autogramm unter einen Vertrag bei Sturm gefreut - Rapid soll die Schwarz-Weißen aber schlussendlich ausgestochen haben.

4. Marko Kvasina

Marko Kvasina soll bei Mattersburg für die nötigen Tore sorgen.Marko Kvasina soll bei Mattersburg für die nötigen Tore sorgen.

So mancher Fußballfan staunte nicht schlecht, als ein Reservist der strauchelnden Wiener Austria nach der letzten Saison seine Sachen packte und sich auf den Weg in die Niederlande machte. Von vielen noch als große Adresse aus Marc Janko - Zeiten in Erinnerung, warteten viele Fans gespannt darauf, was man von Marko Kvasina bei Twente Enschede sehen würde. Die Antwort sah eher ernüchternd aus. Von Beginn an war bei Twente der Wurm drin, Kvasina durfte in den ersten beiden Spielen, die beide verloren gingen, noch 86. bzw. 90 Minuten ran. Doch danach begann eine ewige Odyssee zwischen Spielfeld, Bank und Tribüne. In Summe brachte es der Stürmer auf 13 Einsätze in der Eredivisie. Dass ihm dabei weder ein Tor, noch ein Assist gelang, zeigt, wie unglücklich das gesamte Engagement für den 21-Jährigen gelaufen ist. Des einen Leid, des Anderen Freud - nachdem Twente als Letzter abgestiegen war und Kvasina mitgeteilt wurde, dass nicht weiter mit ihm geplant wird, schlug der SV Mattersburg zu. Die Burgenländer mussten im vergangenen Sommer die Abgänge von Markus Pink (Sturm), Smail Prevljak und Okugawa (beide zurück zu Salzburg) verkraften und hatten akuten Handlungsbedarf im Angriff. In Mattersburg will der U-21-Teamstürmer wieder zurück in die Spur finden. Im Testspiel gegen den SV Lafnitz setzte Kvasina gleich einmal einen ersten Schritt: Im Test gegen den SV Lafnitz gelang ihm ein Doppelpack.

5. Uros Matic

Uros Matic tauschte - mit einer Zwischenstation in Kopenhagen - das Sturmdress gegen ein Austria-Trikot ein.Uros Matic tauschte - mit einer Zwischenstation in Kopenhagen - das Sturmdress gegen ein Austria-Trikot ein.

Uros Matic hat Günther Kreissl viel zu verdanken. Der Serbe kam zwar als Stammspieler nach Graz, fristete allerdings ein Dasein als Zweitligaspieler. Kreissl holte ihn nach Österreich, Matic blühte regelrecht auf und entwickelte sich zu einem der besten Spieler der Bundesliga. Der Rest ist bekannt - Sturm machte Matic zu Geld und verkaufte den spielstarken Mittelfeldmann an den FC Kopenhagen, wo er sich nie wirklich durchsetzen konnte. Eine Rückholaktion zu Sturm stand immer wieder im Raum, Kreissl ließ aber in regelmäßigen Abständen wissen, dass dies unmöglich sei. Dann der Knalleffekt: Die Wiener Austria verpflichtet Uros Matic! Der erste von vielen Stichen in Kreissl Herz in diesem Sommer. Sportlich ist Matic ein großes Fragezeichen - kann er an seine Grazer Leistungen anknüpfen, wird er für die Veilchen ein extrem wertvolles Kadermitglied sein, doch die letzte durchwachsene Saison in Kopenhagen lässt Raum für Zweifel. Was Ankündigungen betrifft, nimmt sich Matic jedenfalls kein Blatt vor den Mund. Auf die Gründe seines Wechsels nach Wien angesprochen meinte der Serbe selbstbewusst: "Ich will Titel gewinnen!". Bei der Austria wird er Raphael Holzhauser als Führungsfigur im Mittelfeld ersetzen.

6. Michael Liendl

Michael Liendl kehrt nach langer Zeit zurück in seine Heimat.Michael Liendl kehrt nach langer Zeit zurück in seine Heimat.

Wenn Sie den Artikel von Anfang an gelesen haben, brauchen wir Ihnen die Geschichte der letzten Saison bei Twente Enschede nicht mehr erzählen. Neben Marko Kvasina muss sich mit Michael Liendl ein zweiter Österreicher den Abstieg aus der Eredivisie auf die Visitenkarte schreiben. Ob es nun als Vor- oder Nachteil angesehen wird, dass Liendl zumindest zu mehr Spielzeit als sein jüngerer Landsmann kam, lassen wir mal dahingestellt. Tatsache ist: Liendl verfügt immer noch über ein verdammt feines Füßchen. Dass der "Alpen-Maradona", wie er zu seiner Zeit in Deutschland von Medien getauft wurde, einmal in seine Heimat zurückkehren würde, war für ihn klar, nur den Zeitpunkt ließ der Linksfuß offen. Nach seinem Wechsel ins Lavanttal stellte Neo-Trainer Christian Ilzer schnell klar, was er von Liendl erwartet: "Liendl soll eine tragende Rolle spielen." Der Klub nutzte die Chance, die sich durch die vielen auslaufenden Verträge geboten hatte, zu einem völligen Neuaufbau. Neben Liendl wurden mit Marcel Ritzmaier, Lukas Schmitz oder Marc-Andre Schmerböck weitere hochinteressante Spieler verpflichtet. Liendl sieht den WAC gut gerüstet für die neue Saison. "Wir sind mittlerweile schon gut eingespielt und haben noch kein Testspiel verloren", so Liendl, der übrigens bereits an seiner Trainerlizenz arbeitet.

7. Patrick Eler

Im Dress von Wacker Innsbruck will Patrick Eler wieder zur alten Hochform finden.Im Dress von Wacker Innsbruck will Patrick Eler wieder zur alten Hochform finden.

32 Einsätze, 31 Scorerpunkte - die Saison 2016/2017 von Patrik Eler sieht auf den ersten Blick so aus, als hätte er sie auf der Spielkonsole absolviert. Elers 24 Tore für Wacker Innsbruck verhalfen dem Verein zwar nicht zum erhofften Aufstieg, dem Stürmer aber zu einem lukrativen Transfer. Eler stand nach seiner Traumsaison bei diversen Klubs aus der Bundesliga am Zettel, entschied sich aber für einen Wechsel in die zweite französische Liga zu Nancy. Dort lief es allerdings überhaupt nicht nach Wunsch. In seiner ersten Partie für den neuen Verein traf Eler gleich ins Schwarze - es sollte aber auch das letzte Mal bleiben. Nur acht Einsätze in der Meisterschaft zeugen von einer verkorksten Saison. Und was macht man nach so einem verlorenen Jahr? Richtig, man kehrt am besten dorthin zurück, wo es wie am Schnürchen lief. Wacker Innsbruck klopfte an, und alle Beteiligten waren sich einig, dass dieser Schritt nur richtig sein kann. Die Tiroler liehen Eler für ein Jahr aus, verfügen aber auch über eine Kaufoption für den Slowenen. Ob Eler auch in der Bundesliga Tore am Fließband schießen kann, wird man sehen - eine Riesenverstärkung für die Innsbrucker ist er aber allemal.
   
 

Text: Johannes Dosek

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 89,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Sanddorn-Hautlotion
Jetzt LIVE

Sanddorn-Hautlotion

Grüne Kosmetik zum Selbermachen mit Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Auf einen Blick: Barbiere in Deutschland
Jetzt LIVE

Barbiere in Deutschland

Die Barbiere sind zurück! Hier die besten Adressen in Deutschland.

Altes Wissen, das Geld sparen hilft
Jetzt LIVE

Vergessene Haushalts-Tipps

Was gegen Kratzer im Parkett, angelaufenes Silber und mehr hilft.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.