Eine verkorkste Saison – Wie Österreichs Skispringer in die Krise gerieten


Kein Saisonsieg, keine Olympia-Medaille, eine verpatzte Vierschanzentournee. Österreichs Skispringer blicken auf ein Horror-Jahr zurück.

Eine verkorkste Saison – Wie Österreichs Skispringer in die Krise gerieten Cheftrainer Heinz Kuttin kann mit der Saison 2017/18 nicht zufrieden sein.

Es ist der 26. März 2017, als der ÖSV nach dem letzten Bewerb des Jahres auf eine denkwürdige Skisprung-Saison zurückblickt. Mit Stefan Kraft stellt man den überlegenen Dominator der Saison – der Salzburger gewinnt nicht nur die Skiflug-Wertung und die „Raw Air“-Serie, sondern entscheidet auch den Gesamt-Weltcup für sich. Dort finden sich noch zwei weitere Österreicher in den Top 10. Michael Hayböck gewinnt das Nachtspringen in Engelberg und beendet die Saison auf Rang 7, Manuel Fettner bestätigt mit Rang 10 seine gute Entwicklung. Der ÖSV darf sich über vier verschiedene Springer (Kraft, Hayböck, Kofler, Fettner) freuen, die zumindest einmal am Stockerl gestanden sind.

Szenenwechsel: 20. Februar 2018, Pyeongchang. Die Stimmung im Lager der ÖSV-Springer ist am Tiefpunkt angelangt. 16 Jahre lang gab es bei Olympischen Spielen immer Edelmetall für die ÖSV-Adler – bis heuer. Der Olympia-Auftritt passt zum Rest der Saison – die Österreicher lassen vereinzelt ihre Klasse aufblitzen, wie Michael Hayböcks zweiter Platz in Durchgang eins auf der Großschanze zeigt. Doch unterm Strich bleibt ein sechster Platz von Hayböck und dazu Rang vier im Teamspringen, Riesen-Rückstand inklusive.

Zu allem Überfluss ist von Streitigkeiten innerhalb des Teams ist die Rede: Cheftrainer Heinz Kuttin kritisiert öffentlich Gregor Schlierenzauer und Manuel Fettner. Stefan Kraft spricht von einer „Negativspirale, die sich immer weiter dreht“. Dazu kommt Kritik von außen: Ex-Trainer Alexander Pointner greift in Interviews Kuttin an und bekrittelt verschlafene Entwicklungen. Auch Legende Andi Goldberger macht sich während der Spiele so seine Gedanken zu den Adlern. Konsequenz: Die großen Erfolge, die noch nicht einmal ein Jahr zurückliegen, fühlen sich an wie längst verblichene Erinnerungen.

Zum Abschluss des Jahres blicken wir noch einmal auf vier ÖSV-Springer und ihre Saison 2017/2018 zurück.

 

Stefan Kraft: Rang 4 im Gesamtweltcup, kein Saisonsieg, 7 Mal am Stockerl – beste Platzierung: 2

Foto: GEPA

Für Stefan Kraft war die Saison ein harter Aufprall am Boden der Realität. Nachdem der Salzburger in der Saison 2016/17 beinahe alles gewann, was es zu gewinnen gab, blieb er heuer sieglos. Immer wieder war Kraft im ersten Durchgang gut unterwegs, verpatzte dann aber den zweiten Sprung. Apropos verpatzt: die Vierschanzentournee, bei der er in Garmisch den zweiten Durchgang verpasste, war nicht nur grafisch sein Tiefpunkt des Jahres. Kraft selbst meinte nach den Olympischen Spielen, dass es seit Garmisch einfach nicht mehr so richtig klappen will.

Quelle: FIS
Stefan Krafts Weltcup-Ergebnisse im Überblick.

 

Michael Hayböck: Rang 23 im Gesamtweltcup, kein Saisonsieg, 1 Mal am Stockerl – beste Platzierung: 3

Foto: GEPA

Für Michael Hayböck stand die Saison bereits im Oktober unter keinem guten Stern. In der Vorbereitung überknöchelt er bei einer Treppenlauf-Einheit auf Zypern und zieht sich einen Bänderriss zu - ein Monat vor Saisonstart eine mittlere Katastrophe. Es folgt ein langer Weg zurück, die Kurve zeigt zumindest langsam, aber sicher nach oben. Bei den Olympischen Spielen hätte Hayböck beinahe genau zur richtigen Zeit sein bestes Saisonergebnis eingestellt – mit dem Rückfall vom zweiten auf den sechsten Rang verpasst er allerdings das Happy End. Die Saison endet für Hayböck übrigens genauso, wie sie begonnen hatte – mit einem Ausfall. Aufgrund einer Magen-Darm-Infektion versäumt er das Saisonfinale in Planica.

Quelle: FIS
Michael Hayböcks Weltcup-Ergebnisse im Überblick.

 

Manuel Fettner: Rang 27 im Gesamtweltcup, kein Saisonsieg, kein Stockerlplatz – beste Platzierung: 8

Foto: GEPA

Manuel Fettners Karriere war immer von einem Wort geprägt: Hoffnung. Nachdem Fettner bereits mit 16 Jahren als Riesentalent für Aufsehen sorgte, hofften Athlet und Umfeld jedes Jahr auf den absoluten Durchbruch. Doch immer, wenn man das Gefühl hatte, dass dieser kurz bevorsteht, folgte eine enttäuschende Saison. Ein Beispiel: Nach dem zwölften Platz in der Weltcup-Gesamtwertung in der Saison 2010/11 folgten in den nächsten Jahren die Ränge 41, 30 und 46. Auch Fettners heurige Saison trägt den Stempel „durchwachsen“ – nach einem annehmbaren Start springt er nach dem 17. Dezember kein einziges Mal unter die Top 20.

Quelle: FIS
Manuel Fettners Weltcup-Ergebnisse im Überblick.

 

Gregor Schlierenzauer: Rang 35 im Gesamtweltcup, kein Saisonsieg, kein Stockerlplatz – beste Platzierung: 13

Foto: GEPA

Dass der einstige Seriensieger Mühe hat, an alte Erfolge anzuschließen, ist ohnehin bereits seit längerer Zeit bekannt. Für die Saison 2017/18 hatte sich der erfolgsverwöhnte Tiroler wieder viel vorgenommen – und wurde enttäuscht. Nicht nur die angestrebte Olympia-Medaille verpasste Schlierenzauer klar, er konnte sich auch im Weltcup nicht in den Top-15 festsetzen. Öffentliche Scharmützel mit Trainer Heinz Kuttin brachten weitere Unruhe ins Team. Aber: es gibt einen Silberstreif am Horizont. Mit seinem 253,5-Meter-Satz in Planica setzt Schlierenzauer ein dickes Ausrufezeichen. Der Startschuss für seine Rückkehr in die Weltspitze? Das wird sich nächste Saison zeigen.

Quelle: FIS
Gregor Schlierenzauers Weltcup-Ergebnisse im Überblick.

Text: Johannes Dosek

TV-Tipp: Montag, 26. März, 21:15 Uhr: Bei Sport und Talk aus dem Hangar-7 sprechen u.a. Stefan Kraft und Gregor Schlierenzauer über die Saison der ÖSV-Adler.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr entdecken
Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Gelassener, schöner und gesünder mit Lavendelöl: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Heil-Moor- und Kräutercreme
€ 14,00
Jetzt LIVE

Heil-Moor- und Kräutercreme

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,00
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,00
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.

Die Naturapotheke
€ 24,95
Jetzt LIVE

Die Naturapotheke

Überliefertes und neues Wissen über unsere heimischen Heilpflanzen.

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Sanfte Peelingseife
€ 8,00
Jetzt LIVE

Sanfte Peelingseife

Weg mit Hautschüppchen, her mit strahlend zarter Haut.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Sanddorn-Hautlotion
Jetzt LIVE

Sanddorn-Hautlotion

Grüne Kosmetik zum Selbermachen mit Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Auf einen Blick: Barbiere in Deutschland
Jetzt LIVE

Barbiere in Deutschland

Die Barbiere sind zurück! Hier die besten Adressen in Deutschland.

Altes Wissen, das Geld sparen hilft
Jetzt LIVE

Vergessene Haushalts-Tipps

Was gegen Kratzer im Parkett, angelaufenes Silber und mehr hilft.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Anti-Spliss-Shampoo mit Molke
Jetzt LIVE

Anti-Spliss-Naturshampoo

Grüne Kosmetik zum Selbermachen mit Naturpädagogin Gabriela Nedoma.