Einschlaf-Kissen mit Hopfen

€ 19,90

Mit natürlichen Aromen guten Schlaf finden. Das kleine Kissen wird von Klosterschwestern mit viel Wissen der Klostermedizin und Erfahrung hergestellt. Die hübsche Baumwollhülle ist prall gefüllt mit getrockneten Lavendelblüten, Hopfenzapfen, Melisseblätter und Bio-Dinkelspelzen. Der Duft der Kräuter wirkt entspannend und hilft beim Einschlafen.


Maße: 20 × 20 cm

 



Einschlaf-Kissen mit Hopfen
Einschlaf-Kissen mit Hopfen
Einschlaf-Kissen mit Hopfen
Einschlaf-Kissen mit Hopfen
Einschlaf-Kissen mit Hopfen

Besser Schlummern mit Kräuterkraft

Lavendelblüten, Hopfenzapfen und Melisseblätter – eine Kombination, die uns den Weg ins Traumland ebnet. Nicht jeder ist damit gesegnet, am Abend unter die Bettdecke zu schlüpfen, die Augen zu schließen und sofort einschlafen zu können. Vielen fällt das Wegschlummern schwer, sie können die Anstrengungen und Gedanken des Tages nicht loslassen. Das wissen auch die Jakobusschwestern aus der Nähe von Paderborn. Und so haben sie eine kleine Einschlafhilfe entwickelt.

Kräuterkissen für guten Schlaf

In liebevoller Handarbeit und nur mit ausgewählten biologisch zertifizierten Inhaltsstoffen entstehen Kissen, die mit der Kraft der Natur für unser Wohlbefinden sorgen. Die Klosterschwestern in der Näherei verfügen über ein großes Fachwissen zu den verwendeten Kräutern und deren Wirkungen. Jede Mischung wird von den fleißigen Frauen selbst entwickelt und natürlich auch ausprobiert. Im Einschlafkissen steckt nur das Beste: getrocknete Lavendelblüten, Hopfenzapfen und Melisseblätter vertreiben mit ihrem Duft Unruhe und Stress. Die Bio-Dinkel­spelzen geben dem Kräuterpolster ein gutes Volumen. Schon Hildegard von Bingen war von der Heilwirkung des Urgetreides Dinkel überzeugt. Und da das größte Anliegen der Jakobusschwestern die Belebung und Weiterentwicklung der Klostermedizin ist, liegt es nahe, dass auch sie zu Dinkelspelzen als Fülle greifen. Schließlich können sich in den Spelzen auch keine Milben einnisten. Ideal für Allergiker also.

Kuscheln mit Kräutern

Damit Aromen und Duftstoffe noch besser freigesetzt werden können, ist es empfehlenswert, das Kissen ein wenig durchzukneten und aufzuschütteln. Oder kuscheln Sie ein wenig mit dem Pölsterchen. Die Körperwärme verstärkt den Duft der ätherischen Öle. Kommt das Kissen nicht zum Einsatz, sollte es an einem luftigen Ort aufbewahrt werden. Menschen, die in homöopathischer Behandlung stehen, sollten vom Gebrauch der Kissen absehen.