Féhérvar AV19 feiert Shoot Out Sieg


Fehervar AV 19 zeigte auch gegen den EC-KAC Heimstärke und besiegte die Rotjacken dank einer effizienten Leistung erstmals seit 690 Tagen mit 3:2/SO. Goalie Carruth entschärfte 36 Schüsse der Rotjacken.


Bei Fehervar AV19 feierte Mike Caruso sein Debüt. Und es waren auch die Ungarn, die gleich zu Beginn in Überzahl durch Luttinen und Hari zwei Warnschüsse abgaben. Bei 5-gegen-5 ging dann der EC-KAC zum Gegenangriff über, doch Goalie Carruth war bei Schüssen von Petersen und Kozek aufmerksam. In Minute 7 fand Klagenfurt dann sein erstes Powerplay vor, das Tor erzielten aber die Gastgeber: Harty schloss ein Breakaway eiskalt zum 1:0 ab. Die Österreicher blieben unbeeindruckt, belagerten das Tor der Ungarn, doch Carruth entschärfte alle 14 Schüsse der Rotjacken in Drittel 1.
Gleich nach Wiederbeginn fand Fehervar AV19 durch Caruso (Blueliner) und Erdely (aus kurzer Distanz) zwei Chancen vor. Danach plätscherte das Spiel einige Zeit dahin. Aus dem Nichts fand Koskiranta dann Kuralt und es stand 2:0. Die Ungarn bekamen nun Oberwasser, doch Haugen und die Stange verhinderten bei weiteren Chancen von Kuralt bzw. Koger den dritten Treffer der Gastgeber.
Fehervar AV19 stemmte sich im Schlussdrittel gegen die Angriffe des EC-KAC. Der Druck wurde aber letztlich zu groß und schließlich traf Liivik zum 1:2. Die Teufel vergaben durch Koger und Sofron die Möglichkeit rasch zu antworten. Im Finish riskierten die Kärntner alles und trafen durch Kozek zum 2:2. Die Entscheidung fiel dann erst im Shoot Out. Hari sorgte für den zweiten Heimsieg der Ungarn.
Das könnte Sie auch interessieren