Geschenke mit Knalleffekt


Wir basteln lustige Knallbonbons. Beim Aufreißen der Packerl kommt die Überraschung lautstark heraus.


Seit der englische Konditor Tom Smith im Jahr 1847 die Knallbonbons erfunden hat, gibt es in Großbritannien kein Weihnachtsfest ohne die lustigen „Zuckerl“. Auch bei uns sind die spaßigen Bonbons ein gern gesehenes Mitbringsel. Doch warum auf die Tante aus England warten, wenn man seine eigenen Knallbonbons basteln kann?

Knallbonbons

Das braucht’s: Buntes Bastelpapier, Schnittvorlage (zum Herunterladen), goldener Stift, Schere, Knallschnur (in Bastel- und Feuerwerkgeschäfte erhältlich), Geschenkband.

So wird's gemacht:

Knallbonbons

1. Als Erstes werden die Papierbögen schön verziert.


Knallbonbons

2. Dann die Vorlage auf das Papier übertragen und ausschneiden.


Knallbonbons

3. Jetzt das Papier an den strichlierten Linien (s. Vorlage) falten.


Knallbonbons

4. Das Papier legt man danach so vor sich hin, dass das Muster nach unten zeigt. Die Knallschnur befestigen wir über die ganze Längsseite in der Mitte des Papiers.


Knallbonbons

5. Nun bestreichen wir die Laschen mit Kleber und rollen das Papier zu einer Röhre. Die geklebten Stellen gut festdrücken und kurz trocknen lassen. Danach eine Seite mit einem Stück Band zubinden, das Geschenk einfüllen und die andere Seite ebenfalls mit einem Band verschließen.


Knallbonbons

6. Wenn man nun zum Öffnen gleichzeitig an beiden Enden zieht, knallt es. Wumms!


Aboangebot

3 Ausgaben von Servus sichern – Holen Sie sich mit Servus ein Stück Heimat nach Hause
Entdecken Sie die ganze Schönheit und Vielfalt unserer Heimat. Sichern Sie sich jetzt 3 Ausgaben Servus für nur € 9,90 und bekommen Sie diese direkt zu Ihnen nach Hause geliefert.
Jetzt gleich Abo bestellen und sparen!


Noch mehr Inspiration und Wohnideen finden Sie jeden Monat neu im Servus Magazin. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.
Das könnte Sie auch interessieren