Groß & Kleinanzeigen - Das Sarg-Sofa und die Ordnungsberaterin


In dieser Folge legt sich David Groß zunächst auf ein Sarg-Sofa und lässt sich schließlich von einer Ordnungsberaterin das Leben neu sortieren.


Der Kleinanzeige „Sarg-Sofa zu verkaufen“ aus Deutschfeistritz in der Steiermark kann David naturgemäß nicht widerstehen. Stammt das Inserat von einem makabren Möbel-Designer? Erfüllt sich da der ultimative Traum von Graf Dracula? Fragen über Fragen, die ihm Patrick und Daniela Fuchs beantworten werden. Das Pärchen bietet das Sarg-Sofa schon seit längerem zum Verkauf an. Nach einem Probeliegen verliebt sich David sofort in das gute Stück und will es auch kaufen. Doch passt das Sarg-Sofa auch in den Kleinanzeigen-Kastenwagen?
Es hat wohl so kommen müssen: Die Schätze, die David Groß über die Kleinanzeigen erworben hat, wachsen ihm langsam aber sicher über den Kopf. Im Salzburger Land geht er in Klausur und versucht Ordnung in seinen Kastenwagen und sein Leben zu bringen. Auf seiner Kleinanzeigen-Reise hat er über 30 Menschen getroffen und noch mehr Objekte zusammengetragen, die nun kreuz und quer in seinem „Kuriositätenkabinett“ verstreut liegen. Wer kann Abhilfe schaffen und wo findet man so jemanden? Natürlich in einer Kleinanzeige!
David Groß findet gleich mehrere sogenannte „Ordnungsberaterinnen“. Er recherchiert weiter und stößt auf Babette aus Vorarlberg, die nun Ordnung in sein Chaos bringt. Die Ordnungsberaterin kommt extra angereist und nimmt beim entschlossenen Ausmisten kein Blatt vor den Mund. Babette gibt David eine Lektion im Loslassen. Von seinen Lieblingsstücken kann er sich trotzdem nicht trennen, David ist, wie viele seiner Interviewpartner, mittlerweile mit seiner Sammlung verschmolzen. Und wenn es stimmt, dass man ist, was man sammelt, dann ist David Groß am Ende selbst zur Kleinanzeige geworden.
Das könnte Sie auch interessieren