Heimatleuchten Spezial - Mein Murtal


Bis in die späten 1980er Jahre galt die Mur als ein Fluss mit großen Umweltproblemen und schlechter Wasserqualität. Doch es hat sich viel getan. Heute brütet sogar der Eisvogel wieder am Murufer. Es ist die Wiedergeburt eines Flusses und einer ganzen Region. "Mein Murtal" ist eine Entdeckungsreise zu ganz besonderen Menschen, kultureller Vielfalt und Lebensfreude am Ufer der steirischen Lebensader.


Die Mur, Lebensader der Steiermark feiert ein furioses Comeback. Galt der Fluss noch in den 80ern als der am schlimmsten verschmutzte Fluss Österreichs, ist er heute ökologischer und gesellschaftlicher Taktgeber einer ganzen Region. Er verbindet Menschen, die mit innovativen Ideen und Rückbesinnung auf alte Handwerkskunst eine neue kulturelle Vielfalt, Lebensqualität und Lebensfreude entlang des Murufers geschaffen haben.
Galt die Region nach dem Niedergang von Bergbau und Metallindustrie als Krisenregion, so herrscht derzeit Aufbruchstimmung. Die Mur ist wieder mehr als nur ein Fluss.
Und wenn in Graz auf der Mur gesurft wird, und sich die ganze Stadt am Murufer trifft, dann springt auch bei Besuchern der Funke über. "Meine Mur" ist eine filmische Liebeserklärung an einen ganz besonderen Fluss.
Das könnte Sie auch interessieren