Im Kontext – Die Reportage: Land der Berge – Eine Ski-Nation auf Talfahrt?


Ein Skifahrer-Land im Wandel: Immer weniger Österreicher schnallen sich regelmäßig die Ski an, und der Klimawandel setzt den Liftbetreibern zu. Werden nur die großen, hochgelegenen Wintertourismus-Zentren im Westen überleben? Was passiert mit den kleinen Skigebieten im Osten? "Im Kontext – Die Reportage" hat sich auf den heimischen Pisten umgesehen und geht der Frage nach: Ist die Skifahrer-Nation noch zu retten?

 

Werbebilder locken mit dem Versprechen von heilen Bergidyllen Millionen Skisport-Liebhaber aus dem In- und Ausland in die heimischen Skiorte – egal ob sich die Winterrealität als Tiefschneehang oder als weißes Band auf einer braunen Wiese entpuppt. Auf die immer anspruchsvolleren Gäste reagieren die Wintersportorte mit Superlativen – Skigebiete werden erweitert oder mit Skischaukeln vereint.

Jedes Jahr werden hunderte Millionen Euro in den Ausbau der Infrastruktur gesteckt, auch von öffentlicher Hand: in Straßen, Beschneiungsanlagen und Speicherseen. Denn die klimatischen Entwicklungen spürt man schon jetzt in den Skigebieten. Die Schneefallgrenzen wandern nach oben, die steigende Temperaturen erschweren die künstliche Beschneiung. Der Klimawandel, die steigenden Preise und ein allgemein abnehmendes Interesse am Skisport sollen weitreichende Folgen haben: Die Landkarte der heimischen Skigebiete wird sich ändern. Bereits jetzt kämpfen viele kleine Skigebiete, vor allem im Osten des Landes, um ihr Überleben oder mussten bereits zusperren.

„Im Kontext - Die Reportage“ fragt nach: Wohin bewegt sich die Skination Österreich? Wie rüsten sich die Skigebiete für die Zukunft? Wie groß ist der Aufwand für die künstliche Beschneiung, und gibt es dazu Alternativen? Können Konzepte von „sanftem“ Tourismus jemals das ersetzen, was die in den letzten Jahrzehnten entstandene Winterindustrie an Wirtschaftsleistung und Arbeitsplätzen geschaffen hat? Und: Was heißt es für ein Land, wenn ein identitätsstiftendes Konzept wie der Skisport langsam verschwindet?
Das könnte Sie auch interessieren