Käfers Gartentipps: Was tun bei Schnecken?


Wer Schnecken fernhalten möchte, muss wissen, wie sie leben. Gärtner Johannes Käfer gibt eine kleine Schneckenkunde.

Käfers Gartentipps: Was tun bei Schnecken? Für viele Gärtner lästig: die Spanische Wegschnecke.

Gärtner Johannes Käfer

  • Alternative Beschreibung des Bild
  • „Wo der Boden nass ist, vergrößert sich auch der Aktionsradius der Schnecken. Daher nur punktuell gießen.“
  • Johannes Käfer schreibt regelmäßig für servus.com und teilt sein Expertenwissen rund um Flora & Fauna.

Vorweg: Das ultimative Mittel gegen Schnecken gibt es leider nicht. Wollen Sie bei der Bekämpfung von Schnecken erfolgreich sein, müssen Sie zuerst wissen, wie Schnecken denken und leben. Wie läuft ihr Stoffwechsel ab? Wie funktioniert die Vermehrung? Was mögen Schnecken, wen oder was meiden sie?

gefräßige Spanische Wegschnecke 

Bei der Bekämpfung sollten Sie sich einzig und alleine auf die Spanische Wegschnecke konzentrieren. Alle anderen Schneckenarten sind nahezu harmlos, manche sogar ein wenig nützlich. Arien vulgaris heißt die gefürchtete Wegschnecke in der Zoologie, und zu Deutsch nennt man sie auch noch Kapuzinerschnecke. Keine andere Schneckenart, die bei uns vorkommt, ist so gefräßig und richtet solche Schäden an. Dass das so ist, hat allerdings einen bestimmten Grund. Diese Schnecken sind praktisch nur einjährig. Sie schlüpfen als Jungtiere je nach Klima bereits im März aus den Eiern und beginnen zu fressen. Erst ab Mitte bis Ende Juni sind die Tiere geschlechtsreif und gehen zur Paarung über. Die Zwitter befruchten sich gegenseitig, und beide legen bis zu 400 Eier in mehreren Gelegen ab. Die enorme Gefräßigkeit erklärt sich daher, dass sich diese Tiere in nur vier Monaten vom Winzling zur ausgewachsenen Schnecke entwickeln müssen, um dann genau ein einziges Mal zu kopulieren und Eier abzulegen, bevor sie sterben oder erfrieren. Die Weinbergschnecke beispielsweise kann bis zu 20 Jahre alt werden, sie hat keinen Stress mit dem Fressen, sie kann es eher gemütlich angehen – zumal sie sich auch öfter als einmal vermehrt.  

Welche Lockstoffe Schnecken anziehen

Schnecken haben einen besonders guten Geruchssinn, der ihnen ermöglicht, ihre Lieblingsspeisen auf große Distanz zu finden. Basilikum ist zum Beispiel so ein duftender Lockstoff, Schnecken mögen aber auch Tagetes, Zinnien und Dahlien. Vermeiden Sie es daher, diese Pflanzen in oder in die Nähe des Gemüsegartens zu setzen.

Bierfalle gegen Schnecken

Sie wirkt nur, wenn das Bier frisch ist. Offensichtlich macht die Kohlensäure den Schnecken den Garaus und nicht das Bier an sich. Ist das Bier abgestanden, lockt es zwar die Schnecken an, bringt sie aber nicht um. Weiters kann es sein, dass die Bierfalle Schnecken in Ihren Garten lockt, die sich ohne Biergeruch nie auf den Weg zu Ihnen gemacht hätten. In diesem Fall ist es besser, wenn der Nachbar eine Bierfalle aufstellt.  

Das schmeckt Schnecken gar nicht

Generell sind es viele Gewürzpflanzen und Aromapflanzen, die von den Schnecken gemieden werden. Rosmarin, Thymian und Lavendel sind gute Beispiele. Aus dieser Mischung können Sie auch einen Tee zubereiten und die Pflanzen damit übergießen oder besprühen. Ebenso werden auch Giftpflanzen von Schnecken gemieden. Maiglöckchen, Eisenhut, Fingerhut und viele Wolfsmilch-Arten können Schnecken nicht ausstehen. Weitere schöne Pflanzen, die von Schnecken gemieden werden, sind: Geranium, Frauenmantel, Hauswurz und Fetthenne sowie der Zierlauch. 

Punktuelles Gießen hält Schnecken fern

Wenn der Boden nass ist, vergrößert sich der Aktionsradius von Schnecken enorm, das sollten Sie beim Gießen berücksichtigen. Bewässern Sie Ihre Pflanzen nur punktuell, sodass der Boden rundum möglichst trocken bleibt, das schränkt die Bewegungsfreiheit der Schnecken wesentlich ein. Außerdem sollten Sie nur frühmorgens gießen, so können der Boden und die Pflanzen rasch abtrocknen. Überhaupt ist Trockenheit einer der größten Feinde der Schnecken. Durch ihre ungeschützte Haut verdunsten sie relativ viel Wasser und suchen daher an sonnigen Tagen bald schattige Verstecke. Das können Sie sich zunutze machen, indem Sie im Gemüsegarten feuchte Bretter oder feuchten Karton auflegen. In der Mittagshitze drehen Sie diese um und finden darunter mit Sicherheit jede Menge Schnecken, die sie dann absammeln und umsiedeln können. 

Raue Oberflächen gegen Schnecken

Glatte Oberflächen sind für Schnecken leicht zu überqueren, rauer Mulch ist hingegen ein ungeliebtes Hindernis. Ganz egal ob Eierschalen, trockene Fichtennadeln, kantiger Kies oder Flachsmulch, diese Materialien mindern die Reiselust der Schnecken enorm. Solche Barrieren machen speziell vor dem Gemüsegarten oder vor Pflanzbeeten besonders viel Sinn. Eine Barriere, die sie auch nur sehr widerwillig überschreiten, ist Kaffeepulver bzw. Kaffeesud. Letzterer hat auch den Vorteil, dass er nebenbei noch den Boden verbessert. Koffein ist für Schnecken offensichtlich giftig. Sie können auch Ihre gefährdeten Pflanzen mit Kaffee besprühen und sie so vor den gefräßigen Tieren schützen. Einen ähnlichen Effekt haben auch Extrakte aus Moos, die es bereits im einschlägigen Handel gibt. Schnecken halten sich zwar gerne auf festem Moos auf, rühren es aber unter keinen Umständen an.

Tipp: Die beste Methode gegen Schnecken ist und bleibt das Absammeln. Die beste Zeit dafür ist am Abend, wenn sie aus ihrem Unterschlupf herauskriechen.

Mehr Tipps und Inspiration für Garten & Balkon finden Sie in Servus in Stadt & Land – jeden Monat neu im Zeitschriftenhandel und im Sonderheft Servus Unser Garten.

 

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr entdecken
Zirben-Nackenhörnchen
€ 24,00
Jetzt LIVE

Zirben-Nackenhörnchen

Gefüllt mit fein gemahlenen Zirbenholzflocken.

Wirksam Fasten – Neustart mit der Kraft der Natur
Jetzt LIVE

Wirksam Fasten

Autorin Anika Schwingshackl über den Neustart mit der Kraft der Natur.

Die Wiederentdeckung der Admonter Marzizoni
Jetzt LIVE

Traditionsgebäck aus Admont

Konditor Günter Planitzer über das Geheimnis der Admonter Marzizoni.

Entzündungshemmende Kamillen-Tinktur
Jetzt LIVE

Kamillen-Tinktur

Eine sanfte Lösung gegen Entzündungen und Darmprobleme.

Fichtenharzmilch
Jetzt LIVE

Fichtenharz-Milch

Die Heilkraft der grünen Fichtennadeln beruhigt die Bronchien.

Wurzel- und Rübentrunk
Jetzt LIVE

Galgant-Rüben-Trunk

Dieser selbst gemachte Sud wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.

Bauchweh-Tee
Jetzt LIVE

Anti-Bauchweh-Tee mit Kümmel

Ein natürlicher Helfer, der auch bei Kindern sanft wirkt.

Einschlaftee
Jetzt LIVE

Beruhigender Einschlaf-Tee

Hopfen hilft dabei, sanft ins Land der Träume zu gleiten.

Tee gegen Heiserkeit
Jetzt LIVE

Huflattich-Tee

Das Kraut löst sanft im Hals sitzenden Schleim.

Rosenwurzauszug
Jetzt LIVE

Beruhigende Rosenwurz

in Tropfenform lindert ein Auszug dieser Pflanze Stressgefühle.

Liebstöcklwein
Jetzt LIVE

Liebstöckel-Wein

Dieses Getränk stimmt Magen und Darm auf die Verdauungsarbeit ein.

Eibischzucker
Jetzt LIVE

Eibisch-Zucker gegen Husten

Eibischwurzel, Natron und Zucker lindern trockenen Reiz­husten.

Blütensprudel
Jetzt LIVE

Blütensprudel

Das fermentierte Getränk tut der Darmflora gut.

Veilchenessig
Jetzt LIVE

Veilchen-Essig

Schmeckt gut im Salat und dient auch als Gurgellösung bei Halsweh.

Melissengeist
Jetzt LIVE

Melissengeist

Dieses Heilmittel wird sowohl äußerlich als auch innerlich angewandt.

Magenlind-Tee
Jetzt LIVE

Magenlind-Tee

Bei Magen-Darm-Problemen hilft dieser reizlindernde Verdauungstee.

Mädesüß-Sirup
Jetzt LIVE

Mädesüß-Sirup

Bereitet man aus Mädesüß einen Sirup zu, lindert er Kopfschmerzen.

Einfache Kräuterpaste
Jetzt LIVE

Würziges Giersch-Pesto

Diese leicht herbe, karottenartige Paste verfeinert Salate und Suppen.

Frühlingskräuterbutter
Jetzt LIVE

Frühlingskräuterbutter

Gesund genießen mit entgiftender Gundelrebe, Löwenzahn und Bärlauch.

Arnika-Tinktur
Jetzt LIVE

Arnika-Tinktur

Ein Hausmittel, das bei Prellungen gut hilft.

Honig-Zwiebel-Paste
Jetzt LIVE

Heilende Honig-Zwiebel-Paste

Eine Mischung, die die Verdauung fördert und Halsweh lindert.

Krensirup
Jetzt LIVE

Kren-Sirup

Dieses Hausmittel lindert schnell Husten und Rachenentzündungen.

Gänseblümchen-Tee
Jetzt LIVE

Gänseblümchen-Tee

Der milde Gänseblümchentee hilft bei Kindern sanft gegen Husten.

Augentrost-Aufguss
Jetzt LIVE

Augentrost-Auflage

Angestrengte Augen sehen mit einer Auflage aus Augentrost wieder klar.

Beinwellsalbe
Jetzt LIVE

Heilsalbe mit Beinwell

Die Wurzel hilft, Brüche und Prellungen deutlich schneller zu heilen.

Ringelblumentinktur
Jetzt LIVE

Ringelblumentinktur

Die Tinktur kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Salbeitee
Jetzt LIVE

Salbei-Wein

Hilft gegen nervöses Schwitzen und regt den Appetit an.

Minze-Einreibung
Jetzt LIVE

Minze gegen schwere Beine

Das kühlende Kräutlein wird mit venenstärkendem Steinklee vermischt.

Mut-und Muntermacher-Wein
Jetzt LIVE

Engelwurz-Wein

Die Bitterstoffe der Engelwurz bringen den Stoffwechsel in Schwung.

Ehrmanns Apothekertipps: Hausmittel gegen Magenbeschwerden
Jetzt LIVE

Hausmittel bei Magenzwicken

Eine schnelle Reissuppe mit Karotten beruhigt den Verdauungstrakt.

Nusslikör
Jetzt LIVE

Nuss-Likör

Der angesetzte Likör aus grünen Walnüssen wärmt von innen.

Morgen 08:05
Jetzt LIVE

Moderne Wunder

Einblicke in Erfindungen, Entwicklungen und Errungenschaften.

Osterlamm aus Biskuit
Jetzt LIVE

Osterlamm aus Biskuit

Das süße Osterlamm darf beim Ostersonntags-Frühstück nicht fehlen.

Fasten mit Heilerde
Jetzt LIVE

Fasten mit Heilerde

Wie Heilerde bei einer Fastenkur hilft, den Körper von innen zu reinigen.

Ostereier ohne Pinsel verzieren
Jetzt LIVE

Ostereier verzieren

Wie man mit Wachs, Zwiebelschalen und Nadeln kunstvolle Muster zaubert

Ostereier natürlich färben
Jetzt LIVE

Ostereier natürlich färben

Das brauchen Sie: Zwiebelschalen, Gräser, Blumen und etwas Fantasie.

Blumengesteck mit Ranunkeln
Jetzt LIVE

Blumengesteck mit Ranunkeln

Frühlingshaftes Blumengesteck mit Rapunzeln in 15 Minuten.

Apfel-Kipferl-Schmarren
Jetzt LIVE

Apfel-Kipferl-Schmarren

Unser Tipp: Diese Nachspeise am besten ofenwarm servieren.

Steckrüben-Suppe mit Kräuter-Knödeln
Jetzt LIVE

Steckrüben-Suppe mit Knödeln

Ein Sammelsurium an Wintergemüse sorgt hier für gute Vitaminzufuhr.

Gemüse-Strudel mit Kräutersauce
Jetzt LIVE

Gemüse-Strudel

Wir servieren zum Strudel eine frische Kräutersauce.

Überbackene Sterz-Schnitte mit Blattspinat
Jetzt LIVE

Sterz-Schnitte mit Spinat

Wir überbacken den Polenta-Fleck mit Bergkäse.

Dinkel-Bier-Parfait
Jetzt LIVE

Dinkel-Bier-Parfait

Ein Nachspeisen-Traum mit Schlagobers, Eiern, Bier und Dinkelschrot.

5 Kneipp-Anwendungen für Zuhause
Jetzt LIVE

Richtig kneippen

5 Kneipp-Anwendungen, die gegen Kopfweh und Erkältungen helfen.

Fruchtige Apfelnudeln
Jetzt LIVE

Apfelnudeln

Winterliche Apfel-Nuss-Fülle trifft auf flaumigen Germteig – herrlich!

Gefüllte Krautwickel mit Gemüse-Reis
Jetzt LIVE

Krautwickel mit Gemüse-Reis

Wir servieren das Gemüsegericht mit einer cremigen Kerbel-Sauce.

Fastensuppe mit Bohnen und Brunnenkresse
Jetzt LIVE

Fastensuppe mit Brunnenkresse

Bohnen geben Kraft, Brunnenkresse sorgt für den feinen Geschmack.

Jetzt LIVE

Wenn Essen krank macht

Was täglich auf unseren Tisch kommt, ist alles andere als unbedenklich

Suppen-Krapfen mit Jungzwiebeln und Rahm
Jetzt LIVE

Suppen-Krapfen

Gefüllt werden die Teigtaschen mit Sauerrahm und Jungzwiebeln.