Käfers Gartentipps: Zimmerpflanzen richtig düngen


Dünger für Zimmerpflanzen gibt es in flüssiger und in fester Form. Wann man welchen verwendet, erklärt Gärtner Johannes Käfer.

Käfers Gartentipps: Zimmerpflanzen richtig düngen Für Zimmerpflanzen gibt es Dünger in flüssiger und fester Form.

Gärtner Johannes Käfer

  • Alternative Beschreibung des Bild
  • „Flüssigdünger wird von den Pflanzen schneller aufgenommen als Dünger in fester Form.“
  • Johannes Käfer schreibt regelmäßig für servus.com und teilt sein Expertenwissen rund um Flora & Fauna.

Vor- und Nachteile von Flüssigdünger

Am häufigsten werden Flüssigdünger verwendet. Diese sind sehr einfach in der Anwendung und können mit dem Gießwasser ausgebracht werden. Weist die Pflanze womöglich schon Mangelerscheinungen auf, ist Dünger in flüssiger Form die richtige Wahl, da die Nährstoffe in Wasser gelöst sehr schnell und direkt von der Pflanze aufgenommen werden können. Wichtig ist lediglich die richtige Dosierung: Halten Sie sich unbedingt an die Angaben auf der Verpackung! Eine Überdosierung kann zu Schäden an der Pflanze führen. Sollten Sie versehentlich einmal zu viel erwischen, spülen Sie am besten gleich mit klarem Wasser nach. Grundsätzlich gilt: Es ist besser, öfter in geringer Dosierung zu düngen als selten, aber hochdosiert.

Flüssigdünger für Grünpflanzen mit großer Blattmasse haben einen hohen Stickstoffgehalt. Ähnlich verhält es sich mit Düngern für Blühpflanzen, nur ist anstatt des Stickstoffgehalts der Phosphatanteil etwas größer. Einen Spezialfall stellen flüssige Orchideendünger dar: Da Orchideen sehr genügsame Pflanzen sind, ist dieser Dünger nur schwach konzentriert.

Gut zu wissen: Wenn Sie eine Düngemischung herrichten, sollten Sie möglichst kalkarmes Wasser verwenden, nur so sind die Nährstoffe für die Pflanze gut verfügbar, und es kommt weniger leicht zu einer Übersalzung der Erde.

Vor- und Nachteile von Dünger in fester Form

Düngemittel gibt es aber auch in fester Form. Diese haben den großen Vorteil, dass sie zum Teil sehr lange die Pflanze mit Nährstoffen versorgen und ein Nachdüngen oft mehrere Wochen nicht vonnöten ist. Einziger Nachteil der Düngesalze ist, dass sie nicht so schnell zu wirken beginnen wie die flüssigen Dünger. Es gibt übrigens auch Düngestäbchen für Grün- und Blühpflanzen. Je nach Topfdurchmesser steckt man bis zu 4 Stäbchen in die Erde. Spezielle Düngestäbchen wirken auch gegen Schädlinge. Diesen Produkten ist ein Wirkstoff beigemengt, der die Pflanzen vor den meisten saugenden und fressenden Insekten schützt. Wenn Sie Ihre Zimmerpflanzen umtopfen, sollten Sie die Gelegenheit nutzen und der frischen Erde gleich Dauerdünger beimengen. Die Dauerdünger wirken bis zu einem halben Jahr und fördern eine gute Durchwurzelung der frischen Erde.

Vorsicht! Bevor Sie düngen, ganz egal ob mit flüssigen oder festen Düngern, achten Sie immer darauf, dass die Erde im Topf etwas feucht ist. Wenn Sie trockene Pflanzen düngen, kann es sehr leicht zu „Verbrennungen“ an den Wurzeln kommen.

Mehr Tipps und Inspiration für Garten & Balkon finden Sie in Servus in Stadt & Land – jeden Monat neu im Zeitschriftenhandel und im Sonderheft Servus Unser Garten.

 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr entdecken
Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.

Die Naturapotheke
€ 24,95
Jetzt LIVE

Die Naturapotheke

Überliefertes und neues Wissen über unsere heimischen Heilpflanzen.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Sanfte Peelingseife
€ 9,00
Jetzt LIVE

Sanfte Peelingseife

Weg mit Hautschüppchen, her mit strahlend zarter Haut.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Sanddorn-Hautlotion
Jetzt LIVE

Sanddorn-Hautlotion

Grüne Kosmetik zum Selbermachen mit Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Auf einen Blick: Barbiere in Deutschland
Jetzt LIVE

Barbiere in Deutschland

Die Barbiere sind zurück! Hier die besten Adressen in Deutschland.

Altes Wissen, das Geld sparen hilft
Jetzt LIVE

Vergessene Haushalts-Tipps

Was gegen Kratzer im Parkett, angelaufenes Silber und mehr hilft.