Küche ohne Plastik


Wiederverwendbare Frischhaltetücher, Kochutensilien aus Holz, Vorratsbehälter aus Glas – so befreien Sie Ihre Küche von unnötigem Plastik.

Küche ohne Plastik Damit Küchenhelfer aus Holz lange in Schuss bleiben, sollten sie regelmäßig mit Sodapulver gereinigt und mit Öl eingelassen werden.

Küche ohne Plastik Der Vorteil von Glasbehältern: Sie nehmen keine Gerüche von Lebensmitteln an und geben keine Giftstoffe ans Essen ab.

Küche ohne Plastik Jausenbrot im Butterpapier. Auch Bienenwachstücher halten das Brot frisch.

Küche ohne Plastik Eisenpfannen geben im Gegensatz zu beschichteten Pfannen keine giftigen Dämpfe ab und das Gröstl schmeckt daraus sowieso immer am besten.

Küche ohne Plastik Spülbürsten aus Holz und Naturborsten reinigen genauso gut wie Plastikbürsten.

Wieviel Plastik haben Sie in Ihrer Küche und in Ihrem Haushalt? Oft ist es mehr, als Sie denken. Denn Plastik findet sich in nicht nur in Form von Verpackungen, Einkaufstaschen, Vorratsdosen oder Küchenhelfern. „Unsichtbares“ Mikroplastik steckt auch in diversen Putzmitteln. Ist in den Inhaltsstoffen Polyethylen (PE), Polypropylen (PP), Polyamid (PA) oder Polyethylenterephtalat (PET) gelistet, bedeutet das, dass Mikroplastik enthalten ist. Von diesen Produkten gilt: Finger weg! Denn die winzig kleinen Stoffe passieren auch Filter in Abwässeranlangen und gelangen in unsere Gewässer und ins Meer. Wir zeigen sechs Wege, wie man in der Küche Plastik reduzieren kann.

1. Wachstücher statt Frischhaltefolie

Wachstücher sind eine umweltschonende Möglichkeit, Lebensmittel einzupacken. Sie lassen sich kostengünstig selbst herstellen: Zerschneiden Sie z. B. alte Hemden in quadratische Teile. Waschen und trocknen Sie die Stofffetzen. Dann drei bis vier Esslöffel Bienenwachs in eine hitzebeständige, flache Auflaufform geben und dieses im Backrohr bei 65 °C verflüssigen. Tücher in das Wachs legen, bis diese gut durchtränkt sind und anschließend einzeln zum Trocknen auf die Wäscheleine hängen. Gelagert werden die Tücher am besten im Kühlschrank. Nach Gebrauch mit Wasser und etwas Spülmittel reinigen.


2. Schneidebretter und Kochutensilien aus Holz 

Die wichtigste Regel für Holzschneidebretter und Holzkochlöffel: Geben Sie sie niemals in den Geschirrspüler. Das trocknet das Holz aus und macht es spröde. Besser ist es, Bretter und Küchenhelfer nach Gebrauch unter heißem Wasser mit mildem Spülmittel zu waschen, gut abzutrocknen und lüften lassen. In regelmäßigen Abständen sollten sie auch mit Sodapulver gereinigt und mit Öl eingelassen werden. Wichtig dabei ist, dass das Öl geschmacksneutral ist. Leinsamen, Speise- und Olivenöl sind hierfür am besten geeignet.


3. Glasbehälter statt Kunststoffdosen

Einmachgläser und Glasflaschen gibt es in allen möglichen Größen und Formen, sind leicht zu reinigen, geschmacksneutral, hitze- und kältebeständig und haben auslaufsichere Dreh- oder Bügelverschlüsse. Etwas besseres gibt es eigentlich gar nicht, um Lebensmittel – ob trocken oder flüssig – aufzubewahren.


4. Spülbürsten aus Holz statt Schwämmen aus Kunststoff

Mit Spülbürsten aus Holz und Naturborsten wird das Geschirr genauso sauber wie mit Schwämmen oder Bürsten aus Kunststoff. Mittlerweile gibt es im Handel auch Schwammtücher aus Cellulose, die biologisch abbaubar sind.


5. Edelstahldosen statt Plastikbehälter 

Viele Jausenbehälter aus Kunststoff enthalten Giftstoffe wie Bisphenol-A (BPA), die Spuren in den gelagerten Lebensmittel hinterlassen können. Dosen aus Edelstahl sind die gesunde Alternative. Sie sind umweltfreundlich, leicht zu reinigen, haben eine extrem lange Lebensdauer und nehmen weder Geschmäcke noch Gerüche an bzw. übertragen diese nicht an das Essen.


6. Kochtöpfe aus Edelstahl statt beschichteter Töpfe

Anti-Haft-Beschichtungen sind praktisch, können aber bei zu großer Hitze – vor allem wenn sie leer erhitzt werden – giftige Dämpfe abgeben. Auch das Entsorgen von beschichteten Pfannen und Töpfen ist problematisch, weil sie nur in geringem Maße recycelt werden können. Bei Kochgeschirr aus Edelstahl, Gusseisen oder Keramik kann nichts davon passieren. Bei guter Pflege halten sie sogar ein ganzes Leben lang.

(red: Luana Baumann-Fonseca)

Noch mehr nützliches Haushaltswissen finden Sie jeden Monat neu in unserem Servus Magazin. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.

Das könnte Sie auch interessieren




Mehr entdecken
Blaudruck-Kissenhülle
€ 30,00
Jetzt LIVE

Blaudruck-Kissenhülle

Traditioneller Blaudruck aus dem Burgenland verziert diese Hülle.

Rucksack aus Segelleinen
€ 95,00
Jetzt LIVE

Rucksack aus Segelleinen

Ein treuer Begleiter für die nächste Wanderung.

Feitl aus Hirschhorn
€ 40,00 beliebt
Jetzt LIVE

Feitl aus Hirschhorn

Ein ziemlich schneidiges Taschenmesser aus dem Traunviertel.

Schon mal Ha(ar)ferflocken probiert?
Jetzt LIVE

Hafer fürs Haar

Wie man aus den hellen Flocken ganz leicht eine Naturhaarkur macht.

Neuer Glanz für stumpfes Haar
Jetzt LIVE

Glanz für stumpfes Haar

Wie man aus Kürbissaft eine Haarspülung herstellt, die es in sich hat.

Körperpeeling mit Kürbis
Jetzt LIVE

Jetzt duschen wir mit Kürbis

Warum sie das Gemüse unbedingt mit in die Dusche nehmen sollten.

Lavendel-Handcreme zum Selbermachen
Jetzt LIVE

Zarte Lavendel-Handcreme

Wohltuende Pflege mit zartem Duft für weiche Hände.

Ein Schluck Bier für fettige Haut
Jetzt LIVE

Ein Schluck Bier für die Haut

Fettige Haut? Da kann eine Maske mit Bier helfen. Zum Rezept.

So strahlt die Mähne auch im Sommer
Jetzt LIVE

Glänzendes Haar im Sommer

Wenn die Sonne die Haare angegriffen hat, braucht es Extrapflege.

5 Bier-Produkte, die keinen Schwips verursachen
Jetzt LIVE

5 Dinge für echte Bier-Fans

Bier ist nicht nur im Glas ein Genuss, es tut auch Haaren & Nase gut.

5 Kräutersalben für mehr Wohlbefinden
Jetzt LIVE

5 Kräutersalben

Bei Vollmond zubereitet, wirken diese Salben noch besser.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Trinkmoor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Trinkmoor

Länger eingenommen, kann er basisch und regulierend wirken.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.