KAC mit Shutout in Dornbirn


Im fünften Auswärtsspiel konnte der EC-KAC zum fünften Mal punkten. Die Kärntner siegten in einem hart umkämpften Spiel bei den Dornbirn Bulldogs mit 3:0 und kletterten in der Tabelle auf Rang zwei.


Das Spitzenspiel der Erste Bank Eishockey Liga stieg am Sonntag im gutbesuchten Dornbirner Messestadion. Der drittplatzierte Rekordmeister war zu Gast beim Tabellenzweiten. Beide Teams konnten bislang in dieser Saison in jedem Spiel punkten. Nicht zuletzt dank einer verstärkten defensiven Spielausrichtung, die man auch diesmal bestaunen konnte, wobei die Gäste aus Kärnten zunächst leichte Feldvorteile im Spiel hatten. Klare Torchancen blieben aber im Startdrittel Mangelware, bis ausgerechnet ein gebürtiger Dornbirner in den Reihen des KAC zuschlug. Johannes Bischofberger (18.) lenkte nach perfekter Vorarbeit von Hunderpfund und Wahl direkt ins Tor ab. Im Mittelabschnitt änderte sich nicht viel am Spielgeschehen, der KAC agierte sehr kompakt und hatte weiterhin ein Chancenplus. Die Vorarlberger kämpften beherzt gegen die starken Klagenfurter, taten sich aber schwer, selbst klare Torchancen heraus zu spielen. Die besten vergaben Reid, Broda und Macierzynski.
Das könnte Sie auch interessieren