Kleine Räucherkunde mit Kräutern und Harzen


Teil 1 unserer Räucherkunde erklärt, welche Glut es braucht und zu welchem Zeitpunkt man Kräuter, Wurzeln und Harze am besten sammelt.

Kleine Räucherkunde mit Kräutern und Harzen Räuchern mit Harzen und Kräutern reinigt die Luft, beeinflusst das Wohlbefinden und kann Gesundheitsbeschwerden lösen. Servus.com zeigt, was es zu beachten gilt.

5 Regeln fürs Sammeln von Räucherwerk 

  1. Achtung vor Giftstoffen. Zierwacholder ist giftig! Allgemein sollten giftige Pflanzen, die sich leider oft auch in fertigen Mischungen finden, nicht verräuchert werden.
  2. Die richtigen Tages- und MondzeitenUm Flechten zu sammeln, die beim Räuchern gut gegen Husten wirken, muss man nicht auf Bäume kraxeln. Sie fallen drei Tage vor dem Vollmond von selbst herunter und müssen nur aufgeklaubt werden. Beim Sammeln von Kräutern und Blumen sind Wetter und Tageszeit entscheidender als die Mondphase. Es sollte sonnig sein und der Tau bereits getrocknet. Kurz vor Mittag ist die beste Zeit. Wurzeln werden idealerweise im zeitigen Frühjahr oder im Spätherbst gegen Abend ausgegraben, weil um diese Zeit die gesamte Kraft der Pflanze in ihnen steckt.
  3. Sammeln zur Sommersonnenwende: Sonnwendkräuter wie Johanniskraut oder Königskerze pflückt man, das sagt schon der Name, am besten rund um die Sommersonnenwende. Sie wirken stimmungsaufhellend.
  4. Räucherwerk richtig trocknen. Nach dem Sammeln sollten die Kräuter und Blumen sofort getrocknet werden, aber niemals direkt in der Sonne. Am besten hängt man sie kopfüber am Dachboden auf oder legt sie bis zur Verwendung aus, damit sich kein Schimmel bildet. Ist dafür kein Platz, können sie nach der Trocknung auch in Papiersäcken oder Weißblechdosen aufbewahrt werden. Zum Räuchern kann man auch Holz, Zapfen, Nadeln oder Blätter verwenden, so man sie vorher trocknet. Jedoch nicht im Backofen, denn bei über 35 °C verflüchtigen sich die wertvollen ätherischen Öle.
  5. Sommer als Sammelzeit für Harze. Die beste Sammelzeit für Harze ist während der sogenannten Hundstage im Hochsommer, dann ist der Wassergehalt im Harz am niedrigsten.

Schritt-für-Schritt-Anleitung zum richtigen Räuchern

  1. Die richtige Glut. Fürs Räuchern sollte die Glut nicht zu heiß sein, sonst verbrennen die Kräuter. Wenn sich eine weiße Ascheschicht gebildet hat, ist die Glut ideal. Achtung: Räucherwerk sollte man wegen der Brandgefahr nie unbeaufsichtigt lassen.
  2. Zuerst das Harz, dann die Kräuter. Wer traditionell direkt auf der Glut räuchert, gibt zuerst das Harz in die Räucherpfanne und dann erst die Kräuter, Flechten, Nadeln oder sonstiges Räucherwerk dazu, damit es nicht verbrennt. Am besten eignet sich eingetrocknetes, hartes Harz, das schon einige Jahre alt ist.
  3. Räuchern mit Räucherkohle. Wer keinen Ofen hat, kann auch auf fertige Räucherkohle zurückgreifen. Die Kohle sollte schon glosen, ehe das Räucherwerk aufgelegt wird. Unter die Kohle gibt man, sofern man keine Räucherpfanne, sondern eine feuerfeste Schale verwendet, Sand oder kleine Kiesel als Brandschutz.
  4. Räuchern über einem Teesieb. Will man nur Kräuter, Blüten oder Baumflechten verräuchern, kann man auch ein Räuchersieb über einem Teelicht verwenden. Dabei ist darauf zu achten, dass die Kräuter oder Flechten nicht verbrennen, sondern „verwelken" und dabei nur sanft rauchen.
  5. Bitte nur natürliche Stoffe verwenden. Synthetische Duftstoffe, wie sie etwa in getauchten Räucherstäbchen vorkommen, verwirren das Riechsystem. Am besten benutzt man nur natürliche Substanzen.

Servus Buch-Tipp: „Das große kleine Buch: Räuchern mit Kräutern und Harzen“ von Hans und Barbara Haider ist im Servus Verlag erschienen und im Buchhandel sowie gleich hier in unserem Online-Shop Servus am Marktplatz erhältlich.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr entdecken
Inspiration für daheim: winterlicher Balkon-Schmuck
Jetzt LIVE

Winterlicher Balkon-Schmuck

Schön bepflanzte Balkonkisterl mit Efeu, Schneeheide und Zwergkiefer.

Wirksam Fasten – Neustart mit der Kraft der Natur
Jetzt LIVE

Wirksam Fasten

Autorin Anika Schwingshackl über den Neustart mit der Kraft der Natur.

Die Wiederentdeckung der Admonter Marzizoni
Jetzt LIVE

Traditionsgebäck aus Admont

Konditor Günter Planitzer über das Geheimnis der Admonter Marzizoni.

Inspiration für den Garten: Futterhäuschen und Insektenhotels
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Futterhäuschen

Bilder-Galerie: Hier fühlen sich auch Insekten und Vögel wohl.

Inspiration für den Garten: Statuen und Skulpturen
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Statuen

Ob groß oder klein: Statuen und Skulpturen zieren immer den Garten.

Inspiration für den Garten: ruhige Schattenplätzchen
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Schattenplätze

Vom Baldachin bis zum Pavillon: überdachte Oasen mitten im Grün.

Inspiration für den Garten: Gestaltung mit Naturstein und Ziegel
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Stein & Ton

Wie man Natursteine und Tonziegel im Garten dekorativ einsetzt.

Inspiration für den Garten: schöne Biotope
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Biotope

Inspiration für Naturbadeteiche und Wasserstellen im eigenen Garten.

Inspiration für den Garten: Lieblingsplätzchen im Grünen
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Ruheplätze

Mit diesen Tipps schaffen Sie sich kleine Orte der Erholung im Garten.

Inspiration für den Garten: So dekorativ kann Rost sein
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Rost im Grünen

Von der Witterung verrostete Elemente als Blickfang in üppigem Grün.

Inspiration für den Garten: Rosen als Blickfang
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Rosenparadiese

Im Beet oder als blühende Bögen: Rosen verschönern immer den Garten.

Inspiration für den Garten: Deko-Objekte mit Charakter
Jetzt LIVE

Gartenbesuch: Deko-Objekte

Wie alte Gießkannen und Möbel dem Garten Persönlichkeit verleihen.

Entzündungshemmende Kamillen-Tinktur
Jetzt LIVE

Kamillen-Tinktur

Eine sanfte Lösung gegen Entzündungen und Darmprobleme.

Fichtenharzmilch
Jetzt LIVE

Fichtenharz-Milch

Die Heilkraft der grünen Fichtennadeln beruhigt die Bronchien.

Wurzel- und Rübentrunk
Jetzt LIVE

Galgant-Rüben-Trunk

Dieser selbst gemachte Sud wirkt sich positiv auf die Verdauung aus.

Bauchweh-Tee
Jetzt LIVE

Anti-Bauchweh-Tee mit Kümmel

Ein natürlicher Helfer, der auch bei Kindern sanft wirkt.

Einschlaftee
Jetzt LIVE

Beruhigender Einschlaf-Tee

Hopfen hilft dabei, sanft ins Land der Träume zu gleiten.

Tee gegen Heiserkeit
Jetzt LIVE

Huflattich-Tee

Das Kraut löst sanft im Hals sitzenden Schleim.

Rosenwurzauszug
Jetzt LIVE

Beruhigende Rosenwurz

in Tropfenform lindert ein Auszug dieser Pflanze Stressgefühle.

Liebstöcklwein
Jetzt LIVE

Liebstöckel-Wein

Dieses Getränk stimmt Magen und Darm auf die Verdauungsarbeit ein.

Eibischzucker
Jetzt LIVE

Eibisch-Zucker gegen Husten

Eibischwurzel, Natron und Zucker lindern trockenen Reiz­husten.

Blütensprudel
Jetzt LIVE

Blütensprudel

Das fermentierte Getränk tut der Darmflora gut.

Veilchenessig
Jetzt LIVE

Veilchen-Essig

Schmeckt gut im Salat und dient auch als Gurgellösung bei Halsweh.

Melissengeist
Jetzt LIVE

Melissengeist

Dieses Heilmittel wird sowohl äußerlich als auch innerlich angewandt.

Magenlind-Tee
Jetzt LIVE

Magenlind-Tee

Bei Magen-Darm-Problemen hilft dieser reizlindernde Verdauungstee.

Mädesüß-Sirup
Jetzt LIVE

Mädesüß-Sirup

Bereitet man aus Mädesüß einen Sirup zu, lindert er Kopfschmerzen.

Einfache Kräuterpaste
Jetzt LIVE

Würziges Giersch-Pesto

Diese leicht herbe, karottenartige Paste verfeinert Salate und Suppen.

Frühlingskräuterbutter
Jetzt LIVE

Frühlingskräuterbutter

Gesund genießen mit entgiftender Gundelrebe, Löwenzahn und Bärlauch.

Räucherung für die Atemwege
Jetzt LIVE

Räuchern mit Bartflechte

Endlich wieder frei atmen dank Bartflechtenräucherung.

Arnika-Tinktur
Jetzt LIVE

Arnika-Tinktur

Ein Hausmittel, das bei Prellungen gut hilft.

Honig-Zwiebel-Paste
Jetzt LIVE

Heilende Honig-Zwiebel-Paste

Eine Mischung, die die Verdauung fördert und Halsweh lindert.

Krensirup
Jetzt LIVE

Kren-Sirup

Dieses Hausmittel lindert schnell Husten und Rachenentzündungen.

Gänseblümchen-Tee
Jetzt LIVE

Gänseblümchen-Tee

Der milde Gänseblümchentee hilft bei Kindern sanft gegen Husten.

Augentrost-Aufguss
Jetzt LIVE

Augentrost-Auflage

Angestrengte Augen sehen mit einer Auflage aus Augentrost wieder klar.

Beinwellsalbe
Jetzt LIVE

Heilsalbe mit Beinwell

Die Wurzel hilft, Brüche und Prellungen deutlich schneller zu heilen.

Ringelblumentinktur
Jetzt LIVE

Ringelblumentinktur

Die Tinktur kann innerlich und äußerlich angewendet werden.

Salbeitee
Jetzt LIVE

Salbei-Wein

Hilft gegen nervöses Schwitzen und regt den Appetit an.

Minze-Einreibung
Jetzt LIVE

Minze gegen schwere Beine

Das kühlende Kräutlein wird mit venenstärkendem Steinklee vermischt.

Mut-und Muntermacher-Wein
Jetzt LIVE

Engelwurz-Wein

Die Bitterstoffe der Engelwurz bringen den Stoffwechsel in Schwung.

Handgemachtes Kupferwerkzeug für den Garten
Jetzt LIVE

Der Gartengeräte-Spezialist

Johannes Stadler fertigt Schaufel, Spaten, Sichel & Co aus Kupfer.

So stellen Sie Vogelfutter selber her
Jetzt LIVE

Vogelfutter selber machen

So helfen Sie unseren gefiederten Freunden über die kalten Tage.

Nusslikör
Jetzt LIVE

Nuss-Likör

Der angesetzte Likör aus grünen Walnüssen wärmt von innen.

Jetzt LIVE

Hendlbrust auf Wirsing

ServusTV-Koch Mike Süsser setzt das Hühnerfleisch auf Kohl und Maroni.

Jetzt LIVE

Die Luftfäller

Wo kein Harvester mehr zum Einsatz kommt, übernimmt der Hubschrauber.