Marie Antoinette


Schon bald nach der Trauung mit Ludwig XIV., dem französischen Thronfolger, merkt die 14-Jährige Marie Antoinette, dass ihr Gatte ein ausgefülltes Liebesleben nicht interessiert. Die Ehe hat vor allem politische Gründe. Marie Antoinettes Mutter, Kaiserin in Wien, will damit an Einfluss gewinnen. Deshalb soll ihre Tochter schnell schwanger werden. Von ihrem Bruder erhält Marie Antoinette einen Tipp, wie sie zu einem Kind kommt. Drama von Sofia Coppola, mit Kirsten Dunst und Jason Schwartzman.

 

Es ist nur auf den ersten Blick eine Traum-Ehe zwischen der 14-Jährigen Erzherzogin Marie Antoinette (Kirsten Dunst) aus Österreich, und Ludwig XIV. (Jason Schwartzman), dem französischen Thronfolger. Die Heirat hatte vor allem politische Gründe. Bald merkt die hübsche Marie Antoinette, dass ihr Gemahl an einem erfüllten Liebesleben kein Interesse zeigt. Ihre Mutter Maria Theresia, Kaiserin in Wien, fordert dagegen schnell eine Schwangerschaft, um die Stellung ihrer Tochter an Ludwigs Hof zu festigen. Aber alle Bemühungen von Marie Antoinette sind vergeblich. Die junge Österreicherin fühlt sich zunehmend als Fremdkörper unter dem strengen französischem Adel. Das Luxusleben in prächtigen Gewändern, der teure Schmuck, die prunkvollen Feste und Veranstaltungen sind nur flüchtiger Trost. Nachdem sie sich auch noch mit Ludwig XV., dem Vater ihres Gatten, verkracht hat, wird ihre Position am Hof immer kritischer. Doch dann erhält Marie Antoinette von ihrem Bruder einen wertvollen Tipp, um ihre Ehe zu retten.

Obwohl „Marie Antoinette“ an Originalschauplätzen in Frankreich gedreht wurde, ging es Regisseurin Sofia Coppola nicht um historische Genauigkeit. So ist Coppolas Marie Antoinette auch keine politische Intrigantin und verhasste Königin, sondern nur ein Teenager, der zur falschen Zeit am falschen Ort lebt. Coppolas Drama funktioniert als zeitgemäße Version des klassischen Historienfilms, mit modern agierenden Schauspielern in dekadentem kaiserlichen Ambiente, und einer Filmmusik, die sowohl Rokoko-Stücke als auch Pop-Songs von Air und New Order umfasst. Kirsten Dunst spielt facettenreich die tragische Hauptfigur Marie Antoinette, ihr schüchterner Ehemann und späterer König Ludwig XIV. wird von Jason Schwartzman dargestellt.
Das könnte Sie auch interessieren