Musikpaläste Barcelonas


Zum Auftakt der neuen Folgen von “kulTOUR mit Holender“ reist Ioan Holender diesmal in Kataloniens Hauptstadt, in die Kunst- und Kulturmetropole Barcelona. Dort besucht er unter anderen das Gran Teatre del Liceu, eines der schönsten Opernhäuser der Welt.

 

Mitten in der Altstadt von Barcelona, an der quirligen Rambla, steht das im Jahr 1847 eröffnete Opernhaus Barcelonas, das Gran Teatre del Liceu. Mit seiner beeindruckenden Architektur und seiner herausragenden Ausstattung gilt es, als eines der schönsten Opernhäuser der Welt. Die Intendantin des Hauses, die gebürtige Deutsche Christina Scheppelmann, führt Ioan Holender durch ihr Reich und erzählt dabei von der bewegten und spannenden Geschichte des Hauses.
Ioan Holender besucht außerdem Vorstellungen des “Barbier von Sevilla“ und Verdis “Ein Maskenball“ und spricht mit den Künstlern der Aufführungen, darunter Piotr Beczała und Dolora Zajick, über die Besonderheit des Hauses.
Außer der Oper besucht Ioan Holender noch weitere Musik-Spielorte Barcelonas: Wie das L’Auditori und das beeindruckende Palau de la Música.
Das könnte Sie auch interessieren