Mittelfranken

Nürnberger Blechkarussell

€ 35,00

Karussell aus Weißblech, alle Einzelteile mit alten Motiven bedruckt und im Familienbetrieb im mittelfränkischen Brunn gestanzt, geformt und von Hand zusammengesetzt, mit selbstgebautem Federwerk. Ideal für Sammler und Junggebliebene.

Maße: Höhe 20 cm, ø 16 cm

 



Nürnberger Blechkarussell
Nürnberger Blechkarussell
Nürnberger Blechkarussell
Nürnberger Blechkarussell
Nürnberger Blechkarussell
Nürnberger Blechkarussell
Nürnberger Blechkarussell
Nürnberger Blechkarussell
Nürnberger Blechkarussell

NOSTALGISCHES SPIELZEUG

Als Antrieb ein Federwerk, das mit einem kleinen Hebel betätigt wird. Kleine bunte Gondeln, in denen herzige Figuren einander gegenübersitzen. Die Mädchen tragen brave Röcke, die Buben Hosen wie in den 1950er-Jahren - eben der Zeit, in der sich die hübschen Karussells zum ersten Mal drehten. Voller Stolz demonstriert Josef Wagner, was sein Karussell alles kann, wie lang es sich dreht, wie hoch die Gondeln fliegen. Jedes noch so kleine Detail des blechernen Kleinods kennt er genau – er hat es ja schließlich gebaut, Stück für Stück in seiner Blechspielzeug-Manufaktur im mittelfränkischen Brunn. Das Familienunternehmen trotzt seit nunmehr vierzig Jahren der Macht der Wegwerfspielzeugindustrie und fertigt, liebevoll und von Hand, Blechfiguren wie zu Großmutters Zeiten.

DAMALS WIE HEUTE

Bis in die 1970er-Jahre war der Raum Nürnberg Zentrum und Herz der deutschen Blechspielzeug-Herstellung. Doch dann wurde Plastik immer populärer, und viele Spielzeugfabrikanten mussten ihren Betrieb einstellen. Viele alte Blechformen landeten mit der Insolvenzmasse auf dem Müll. Der damals 35-jährige Maschinenschlosser Josef Wagner konnte da nicht tatenlos zusehen und beschloss kurzerhand, so viel wie möglich von der alten Blechhandwerk-Tradition zu retten. Er sammelte Werkzeuge und Maschinenteile, fand in Druckereien alte Lithographien mit den Vorlagen für die Figuren und begann selbst das Spielzeug zu bauen. Heute ist er mitseinem Sohn Markus einer der letzten Blechspielzeug-Hersteller in Deutschland.

EIN KARUSSELL ENTSTEHT

Bis ein Karussell sich munter drehen kann, ist viel Arbeit zu tun. Zuerst wird das 0,35 Millimeter starke Weißblech mit den alten, traditionellen Motiven bedruckt. Danach werden die Teile mit einer speziellen Maschine ausgestanzt und mit der sogenannten Schnitte, einer eisernen Form, in ihre dreidimensionale Gestalt geformt. Manche der Formen in Josef Wagners kleiner Manufaktur sind mehr als 70 Jahre alt. Anschließend werden die Einzelteile in sorgfältiger Handarbeit zusammengesetzt und der Aufzugmechanismus wird eingebaut.

QUALITÄT BESTEHT

In Asien wird bekanntlich viel günstiger produziert. „Aber zum Glück gibt es noch Menschen, die Qualität schätzen“, sagt Josef Wagner beruhigt. In der Blechspielzeug-Manufaktur wird jeder Teil einzeln produziert. Verwendet werden ausschließlich ungiftige Farben. Josef Wagner ist davon überzeugt, dass seine Figuren mindestens 100 Jahre halten. Und damit wird er nicht unrecht haben. Hinweis: Dieses Produkt ist für Kleinkinder nicht geeignet.