Politische Propaganda in Österreichs Moscheen


Eigentlich sollten Moscheen ein Ort für Gebete sein – doch allzu oft steht anstatt Gott politische Propaganda an der Tagesordnung. Der Hauptgrund, warum Österreichs Regierung kürzlich entschieden hat, sieben von über 400 Moscheen und Gebetsräume zu schließen. Eine Bestandsaufnahme.

 

Das könnte Sie auch interessieren