Re-Live: Der zweite Servus Hockey Night-Talk


Der Servus Hockey Night Talk mit dem Thema: "(Gehirn-)Erschüttert - die Zukunft des Eishockey-Sports?" jetzt zum Nachsehen.


Wenige Themen haben in den letzten Jahren im internationalen Eishockey-Sport so für Furore und Diskussionsstoff gesorgt wie das der Gehirnerschütterungen. René Fasel, der amtierende Präsident des internationalen Eishockey-Verbands IIHF, ortet hier sogar die größte Gefahr überhaupt für den Fortbestand des Eishockeysports.

Im Rahmen des zweiten Servus Hockey Night Talks diskutiert im Hangar-7 eine hochkarätige Runde bestehend aus Experten und Betroffenen die komplexe Thematik. Was kann getan werden, damit eine Gehirnerschütterung möglichst schnell und exakt diagnostiziert und in Folge dessen effektiv behandelt werden? Welche Lehren kann man auch aus den Erkenntnissen bei anderen Kontakt-Sportarten ziehen? Welche Schritte setzt die Erste Bank Eishockey Liga, um die Cracks bestmöglich vor Gehirnerschütterungen zu bewahren?

Dr. Gerald Loho, Teamarzt spusu Vienna Capitals & ÖEHV-Nationalteam
Dr. Markus Klein, Chefarzt Red Bull Eishockey
Martin Mairitsch, aktuell in Diensten der VEU Feldkirch
Sascha Tomanek, ServusTV Eishockey-Experte
Das könnte Sie auch interessieren