Rio - Es grünt am Zuckerhut


Wie kann der Mensch die Natur in die Stadtplanung miteinbeziehen? Wie kann eine ökologische und nachhaltige Architektur gewährleistet werden?

 

Auf den ersten Blick gehört Rio de Janeiro zu den schönsten Städten der Welt, ein perfektes Zusammenspiel zwischen Mensch und Natur. In der Metropole mit ihrer Bucht, den legendären Stränden, den Bergen und großen Stadtwäldern ist auch die Natur allgegenwärtig. Doch hinter der Postkartenansicht entdeckt man ein anderes Bild: Die Stadt befindet sich in einer ökologischen Krise. Mit 12 Millionen Einwohnern von der Innenstadt bis zu den Vororten ist Rio de Janeiro an der Sättigungsgrenze. Wie kann die Großstadt wirklich einer Veränderung entgegenwirken? Die ganze Stadt begegnet dem Wandel mit all ihrer Energie, ihren Träumen und dem sozialen Bewusstsein eines aufstrebenden Staates. Die Dokumentation hinterfragt dabei, wie Rio de Janeiro seinen Weg zurück zu einem ausgewogenen Gleichgewicht mit der Natur finden kann.
Das könnte Sie auch interessieren