Rosskastanien beugen geschwollenen Beinen vor


Die Früchte des Kastanienbaums wirken entwässernd, abschwellend und stärken die Venen.

Rosskastanien beugen geschwollenen Beinen vor Die Rosskastanie – auch Aesculus hippocastanum genannt – war ursprünglich auf dem Balkan heimisch.

Rosskastanien beugen geschwollenen Beinen vor Als kühlender Schattenspender werden Kastanienbäume gerne in Gastgärten genutzt, ihre Blüten werden bis zu 30 Zentimeter hoch.

Rosskastanien beugen geschwollenen Beinen vor Kastanien dienen in Salben als Venenmittel und können aber durch ihre Saponine auch als Waschmittel dienen.

Rosskastanien helfen bei: Venenproblemen, Hämorrhoiden.

Wirkung: entwässernd, entzündungshemmend, tonisierend, abschwellend.

Heilanwendung: Auszug, Creme, Kapseln, Tee.

Innerliche Anwendung: Von selbst hergestellten Auszügen oder Pulvern ist abzuraten, da die Menge an Aescin nicht überschaubar ist. Ein Tee aus den Blätter kann jedoch entwässernd wirken.

Äußerliche Anwendung: Eine Kastanieneinreibung zur Stärkung der Venen ist einfach herzustellen: Reife Kastanien werden geviertelt und für einen Monat in verdünnten Alkohol (25 %) eingelegt. Das löst die wirksamen Saponine effektiv aus den Kastanien heraus. Auch bei Hämmorhoiden ist eine Waschung damit empfehlenswert. Durch die enthaltenen Saponine kann man einen Auszug daraus als hautschonendes Waschmittel verwenden.

Inhaltsstoffe und Wirkung: Kastanien enthalten ein Gemisch aus Saponinen, Aescin, Flavonoiden, Gerbstoffen und Cumarinen. Aescin hemmt Entzündungen, entwässert das Gewebe und dichtet die Blutgefäße ab. Es bremst auch die körpereigene Produktion von Histamin, damit sich die Blutgefäße nicht noch mehr weiten. Kastanien sind als Mittel bei Venenerkrankungen bekannt. Die Wirkung der Rosskastanie auf Venen und Arterien verläuft in zwei Phasen: Zuerst erweitern sich die Blutgefäße, anschließend erhalten sie mehr Spannkraft. Der venöse Rückfluss wird gefördert. Die tonisiserende Wirkung der Kastanie hilft auch gegen Hämorrhoiden.

Botanische Merkmale: Die Rosskastanie ist ein stattlicher Baum. Aus den kegelförmigen, klebrigen Knospen entfalten sich im April und Mai die Blüten. Sie sprießen aus aufrechten Rispen, die bis zu 30 Zentimeter hoch werden. Die Frucht reift in einer stacheligen Kapsel, die aufspringt und die rotbraune Kastanie freigibt. Sie ist sehr anpassungsfähig und auf diese Weise vom Kaukasus bis zu den Britischen Inseln gewandert.

Geschichte: Die Türken schätzten die Kastanie als Hustenmittel für Pferde und nahmen sie mit nach Österreich. Blätter, Blüten und Rinde der Pflanze haben seit Jahrhunderten ihren Platz in der Volksheilkunde. Die Rosskastanie machte sich auch einen Namen als Biergartenkastanie. In Bayern, wo vor allem untergäriges Bier bei niedrigen Temperaturen gebraut wird, hat man die Kastanie als Schattenspenderin schon früh entdeckt. Kastanien wurden über den Gewölben gepflanzt, wo man Gebirgseis fürs Bierbrauen lagerte. Die flachen Wurzeln der Kastanienbäume klimatisierten die Lager. Zudem sorgen sie an heißen Tagen für angenehmes Klima im Biergarten.

Noch mehr Heilwissen finden Sie jeden Monat neu im Servus Magazin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr entdecken
Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.

Die Naturapotheke
€ 24,95
Jetzt LIVE

Die Naturapotheke

Überliefertes und neues Wissen über unsere heimischen Heilpflanzen.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Sanfte Peelingseife
€ 9,00
Jetzt LIVE

Sanfte Peelingseife

Weg mit Hautschüppchen, her mit strahlend zarter Haut.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Sanddorn-Hautlotion
Jetzt LIVE

Sanddorn-Hautlotion

Grüne Kosmetik zum Selbermachen mit Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Auf einen Blick: Barbiere in Deutschland
Jetzt LIVE

Barbiere in Deutschland

Die Barbiere sind zurück! Hier die besten Adressen in Deutschland.

Altes Wissen, das Geld sparen hilft
Jetzt LIVE

Vergessene Haushalts-Tipps

Was gegen Kratzer im Parkett, angelaufenes Silber und mehr hilft.