Salzburgs Tempel der Kunst


Hinter den eher unscheinbaren Fassaden der Hofstallgasse verbergen sich gleich drei Opern-Spielstätten, die während der Salzburger Festspiele eine einzigartige „Kunstwelt“ auf kleinstem Raum bieten. Hinter diesen Mauern wurde der Mythos der Salzburger Festspiele geboren. Nach unzähligen baulichen Veränderungen entwickelte sich Salzburgs Hofstallgasse zum architektonisch faszinierenden Mittelpunkt des wichtigsten Hochkultur-Festivals der Welt.


TV-Tipp: Donnerstag, 16. August, 20:15 Uhr: Die Doku "Salzburgs Tempel der Kunst" zeichnet die Evolution der drei „Festspiel-Häuser“ nach und lässt Menschen zu Wort kommen, die die Salzburger Festspiele bis heute prägen.

Das könnte Sie auch interessieren