Servus-Kochschule: Rindsrouladen


Servus-Koch Xandi Rieder verrät im Video, wie Rindsrouladen saftig gelingen und die Sauce garantiert schmeckt.


ZUTATEN

  • 250 ml Rinderfond
  • 250 ml kräftiger Rotwein
  • 200 g kleine Champignons
  • 150 g Perlzwiebel (aus dem Glas)
  • 50 g Speck (klein gewürfelt)
  • 8 feine Scheiben Räucherspeck
  • 4 dünne Rindschnitzel aus der Oberschale à 150 g
  • 4 Essiggurkerl
    2 Knoblauchzehen
  • 2 EL Sonnenblumenöl
  • 1 Karotte
  • 1 gelbe Rübe
  • 1 Petersilwurzel
    1 EL Butter
  • 1 EL Dijonsenf
  • 1 Bund glatte Petersilie
  • 1 EL Tomatenmark
  • 1 TL Paprika edelsüß
  • 1 Prise Nelkenpulver
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer


ZUBEREITUNG

  1. Karotte, gelbe Rübe und Petersilienwurzel schälen und mit den Essiggurkerln in feine Streifen schneiden.
  2. Die Rindsschnitzel flachklopfen (falls kein Fleischklopfer zur Verfgügung steht, die Rindsschnitzel einzeln in einen Gefrierbeutel geben und mit dem Boden eines stabilen Töpfchens oder der Faust klopfen), ausbreiten, mit Salz,, Pfeffer und Senf bestreichen und mit den Speckscheiben belegen.
  3. Die Gemüsestreifen mit den Essiggurkerln gebündelt und quer zur Wickelrichtung auf die Schnitzel legen.
  4. Die Schnitzel der Länge nach einrollen und mit einem Zahnstocker fixieren.
  5. In einem Schmortopf das Öl erhitzen, die Rouladen von allen Seiten scharf anbraten und aus dem Topf heben.
  6. Die Butter im Bratensatz schmelzen und die Champignons zusammen mit Speck und Knoblauch darin anschwitzen. Tomatenmark, Paprika und Nelkenpulver zugeben, mit Mehl bestäuben, kurz anrösten, mit Rotwein ablöschen und mit Rinderfond aufgießen.
  7. Die Rouladen wieder in den Topf geben, den Petersilienbund zugeben und geschlossen, im vorgeheizten Ofen, bei 180 °C ca. eine Stunde schmoren. Dabei immer wieder mit Sauce übergießen und die Rouladen wenden. Zehn Minuten vor Ende der Garzeit die Perlzwiebeln zufügen.
  8. Die Rouladen mit den Champignons und den Zwiebeln auf Teller setzen und mit Sauce übergossen servieren. Dazu passen Bandnudeln oder ein cremiges Erdäpfelpüree.

Das große Servus-Kochbuch (Band 2)

Tipp: Xandi Rieder ist auch für die Rezepte in Das große Servus Kochbuch (Band 2, erschienen im Oktober 2017) verantwortlich. Entdecken Sie über 180 köstliche Rezepte aus dem Alpenraum! Erhältlich im Buchhandel und in unserem Online-Shop Servus am MarktplatzGleich hier bestellen.

Das könnte Sie auch interessieren