Servus-Kochschule: Schweinsbraten mit knuspriger Kruste


Das Kochgeheimnis ist gelüftet: Servus-Koch Xandi Rieder verrät im Video, mit welchem Trick die Kruste garantiert gelingt.


FÜR 4 PORTIONEN

Zubereitungsaufwand: 1 Stunde 30 Minuten

ZUTATEN FÜR DEN BELAG

  • 1 kg Jungschweinsbraten mit Schwarte
  • TL Kümmelsamen
  • EL Rapsöl
  • Zwiebeln (mittelgroß, in Spalten geschnitten)
  • Knoblauchzehen (in Scheiben geschnitten)
  • 200 g Wurzelgemüse (gewürfelt)
  • 250 ml Most
  • Lorbeerblätter
  • etwas Salz
  • 1 TL schwarze Pfefferkörner
  • 3 Zweige Thymian

ZUBEREITUNG

    1. In eine Pfanne zwei bis drei Zentimeter hoch Wasser eingießen und zum Kochen bringen. Den Schweinebraten mit der Schwarte nach unten einlegen und drei bis vier Minuten kochen. Das Backrohr auf 200 °C Umluft vorheizen.
    2. Anschließend die Schwarte mit einem scharfen Messer einschneiden und den ganzen Braten mit Salz und Kümmel einreiben.
    3. In einer großen Pfanne das Öl erhitzen, Zwiebeln, Knoblauch und Wurzelgemüse kräftig anrösten und mit Most ablöschen.
    4. Das Gemüse in einen Ofenbräter geben, Lorbeer, Pfefferkörner und Thymian zufügen.
    5. Den Braten auf das Gemüse setzen und im Ofen auf der unteren Schiene 20 Minuten braten. Die Temperatur auf 160 °C senken und 50 Minuten weiter braten. Den Schweinebraten alle 20 Minuten mit Bratensaft übergießen.
    6. Die Grillfunktion des Backrohres einschalten und die Kruste des Schweinebratens auf Sicht in zwei bis drei Minuten knusprig aufpoppen lassen.
    7. Die Sauce durch ein Sieb passieren, aufkochen lassen und abschmecken.
    8. Den Schweinebraten in Scheiben schneiden und mit Mostsaftl, jungen Karotten und Petersil-Erdäpfeln servieren.
Das könnte Sie auch interessieren