Servus Musikantenstammtisch - Im Chiemgau


Conny Bürgler und Richard Deutinger laden zum ersten Mal zu einem Musikantenstammtisch in Bayern ein.

 

Musikantenstammtische haben nicht nur in Österreich eine lange Tradition. Auch in Bayern treffen sich Musikanten besonders gern im Wirtshaus. In lockerer Runde wird gespielt, gesungen und getanzt. Beim Gasthof Brucker in Aschau im Chiemgau spielt diesmal die Kapelle Josef Menzl auf. Die zehn gestandenen Musikanten sind bekannt für ihre wilden, humorvollen Auftritte und ihre rasante Spielweise, die die Zuhörer unausweichlich auf die Tanzfläche lockt. Auch die drei jungen Frauen des Seeleitn Dreigsangs mögen es flott und singen ihre Volkslieder immer mit frischem Wind und einem Augenzwinkern. Den Burschen der Aufzugmusi ist es am wichtigsten, dass ihre Stücke „schiam“, also direkt ins Blut gehen und zum Tanzen motivieren. Da lässt sich nicht nur Conny Bürgler nicht lange bitten.

Richard Deutinger erkundet währenddessen den Chiemgau und lernt beim drittältesten Trachtenverein Bayerns „D’Griabinga Hohenaschau“, worauf es bei einem schneidigen Schuhplattler wirklich ankommt. Beim Hutmacher Martin Wiesner erfährt er, dass es fast für jeden Kopf den perfekten Hut gibt, wenn man nur genug herumprobiert und der Instrumentenbauer Peter Baumann zeigt Richard, warum seine Instrumente nicht nur bei den Musikanten im Chiemgau so gut ankommen.
Das könnte Sie auch interessieren