So bleiben Schnittblumen länger frisch


Vom Wasserwechsel bis zum richtigen Schnitt: Mit diesen 10 Tricks hält der prachtvolle Blumenstrauß in der Vase länger.

So bleiben Schnittblumen länger frisch Richtig transportiert, geschnitten und gewässert hält ein Blumenstrauß eine gute Woche.

1. Zur Blumenwahl und zum Transport

Einfache Weisheit: Je frischer der Blumenstrauß, desto länger hält er. Vermeiden Sie den Kauf von Expemplaren mit trockenen Blatträndern, fahlen Farben oder komplett geöffneten Blütenköpfen. Das Bouquet sollte für den Heimtransport in Papier gehüllt werden, damit die Blumen keinen Schaden nehmen – etwa durch tiefe Temperaturen. Wer länger unterwegs ist, kann sich vom Floristen die Stiele zusätzlich mit feuchtem Papier umwickeln lassen, damit diese nicht austrocknen.


2. Keine zu kleine Vase verwenden

Die Vase sollte genug Platz für alle Stiele bieten. Blumen in zu kleine Gefäße zu quetschen beschädigt die Leitungsbahnen und beeinträchtigt die Wasseraufnahme. Es sieht auch nicht schön aus, wenn ein Strauß nicht in seine natürliche Form fallen kann. Alle Blätter im Vasenbereich werden abgezupft, um Fäulnisprozesse im Wasser zu vermeiden.


3. Für Stängel: kochendes Wasser und auswässern

Hartstielige Pflanzen oder solche, deren Stängel Milchsaft enthalten (etwa Wolfsmilcharten), sollte man vor dem Einstellen in die Vase kurz in kochendes Wasser halten. Bei Ersteren wird so die Wasseraufnahme verbessert; bei Letzteren wird verhindert, dass der Milchsaft austritt und andere Blumen schädigt. Auch Narzissen entwickeln einen schleimigen Saft, der andere Blumen welken lässt. Sie müssen daher vor dem Binden ausgewässert werden. Das geschieht oft schon im Blumengeschäft, wo die Narzissen in Kübel gestellt werden und das Wasser häufig gewechselt wird.


4. Handwarmes Wasser hält die Blumen länger frisch

Das Wasser sollte handwarm sein. Es ist ein Irrglaube, dass kaltes Wasser die Blumen frisch hält. Sie erleiden vielmehr einen Schock. Je kleiner der Unterschied zwischen Wasser- und Raumtemperatur, desto besser. Hartstielige Blumen wie Rosen vertragen es im entlaubten Zustand gut, wenn die Vase randvoll ist. Tulpen und viele andere Zwiebelblumen hingegen haben weiche Stiele, die anfällig für Fäulnis sind. Da ist es besser, die Vase nicht bis oben zu füllen, sondern häufiger nachzugießen.


5. Anschneiden und Kürzen

Das Anschneiden ermöglicht eine bessere Wasseraufnahme. Dafür werden alle Blumen mit einem sauberen Messer um mindestens drei Zentimeter gekürzt. Ob man dies schräg oder gerade macht, spielt keine große Rolle. Oft ist es nur leichter, hartstielige Exemplare schräg anzuschneiden. Die Blumen müssen unmittelbar danach ins Wasser gestellt werden, weil sonst Luft in die Leitungsbahnen dringt und sie blockiert. Eine Schere eignet sich für den Anschnitt nicht, sie quetscht die Stiele.


6. Bitte kein Zucker als Schnittblumen-Nahrung

Da Blumen in der Vase ihren Stoffwechsel fortsetzen, benötigen sie Nährstoffe. Im Blumengeschäft erhält man beim Kauf eines Straußes meist ein Päckchen mit Nährlösungspulver geschenkt, das auch dem Bakterienwachstum entgegenwirkt. Von Omas Ratschlag, Zucker ins Wasser zu geben, damit die Blumen länger halten, sollte man allerdings lieber Abstand nehmen. Der Zucker fördert nur das Wachstum von Bakterien.


7. So oft sollte das Wasser gewechselt werden

Als Faustregel gilt: das Blumenwasser alle zwei bis drei Tage wechseln. Wer keine weitere Nährlösung zur Hand hat, wartet aber lieber etwas ab. Steht hingegen von Anfang an nur reines Wasser zur Verfügung, ist das oftmalige Wechseln unbedingt zu empfehlen.


8. Standort: je kühler, desto besser

Pralle Sonne fördert das Welken. Es lässt sich jedoch hinsichtlich des Vasenstandorts sicher ein Kompromiss zwischen Sonneneinstrahlung und Bouquetpräsentation finden. Dazu kann man davon ausgehen, dass der Strauß umso länger hält, je kühler er steht. Am besten stellt man die Vase also nicht in die Nähe von Heizkörpern, und über Nacht bringt man sie in Räume mit niedrigeren Temperaturen, zum Beispiel ins Treppenhaus oder in den Keller. Zugluft sollte generell vermieden werden.

Servus-Tipp: Der Blütenstaub mancher Blumen hinterlässt auf Textilien schwer zu entfernende Flecken. Vor allem bei Lilien passiert das oft. Schneiden Sie vor dem Aufstellen der Blumen in der Vase am besten die Staubefäße heraus.


9. Achtung vor der Obstschale! 

Vermeiden Sie es, Schnitblumen in unmittelbare Nähe einer Obstschale zu stellen. Früchte geben das gasförmige Phytohormon Ethylen ab, das ihnen das Signal gibt zu reifen. Diese Gase fördern auch das Aufblühen und damit die Alterung von Blumen.


10. Vase richtig auswaschen

Nach jedem Gebrauch sollte man die Vase mit heißem Wasser und Spülmittel von Ablagerungen und Blumenresten befreien. Ansonsten entstehen nämlich Bakterien, die beim nächsten Strauß zur Zersetzung und Fäulnis beitragen. Viele Gefäße können sogar im Geschirrspüler gewaschen werden – die hohen Temperaturen wirken keimtötend.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr entdecken
Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Jetzt LIVE

Wenn der Bikini zwickt

Dr. Hans Gasperl gibt Tipps, um auf gesundem Wege Gewicht zu verlieren.

7 Muntermacher-Tipps gegen die Frühjahrsmüdigkeit
Jetzt LIVE

7 Muntermacher-Tipps

Wie frische Kräuter gegen die Frühjahrsmüdigkeit wirken.

4 duftende Einschlafhilfen
Jetzt LIVE

4 duftende Einschlafhilfen

Gute Nacht! Diese Aromaöle sollten auf dem Nachtkästchen liegen.

Fasten mit Heilerde
Jetzt LIVE

Fasten mit Heilerde

Wie Heilerde bei einer Fastenkur hilft, den Körper von innen zu reinigen.

5 Kneipp-Anwendungen für Zuhause
Jetzt LIVE

Richtig kneippen

5 Kneipp-Anwendungen, die gegen Kopfweh und Erkältungen helfen.

5 Hausmittel gegen Kater
Jetzt LIVE

Tipps gegen den Kater

Das hilft gegen den Katzenjammer nach einer alkoholreichen Nacht.

Heilkunde aus dem Küchenkastl
Jetzt LIVE

Heilkunde aus dem Küchenkastl

Welche Lebensmittel bei Husten, Kreislaufschwäche & Co. helfen können.

Das tut dem Immunsystem gut
Jetzt LIVE

Gutes fürs Immunsystem

Wie Sauna, Kältekammer und Salzgrotte die Gesundheit stärken.

Sanfte Peelingseife
€ 8,00
Jetzt LIVE

Sanfte Peelingseife

Weg mit Hautschüppchen, her mit strahlend zarter Haut.

5 Tipps fürs Heilfasten
Jetzt LIVE

5 Tipps fürs Heilfasten

Wie man die Verdauung unterstützt und den Körper stärkt.

Heute schon gelacht?
Jetzt LIVE

Heute schon gelacht?

Wie Sie Lachen für Ihre Gesundheit nutzen können.

Natürliche Badezusätze mit Heilwirkung
Jetzt LIVE

Natürliche Badezusätze

Was Kräuter, Öle, Salz und Blüten in der Wanne bewirken können.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Tipps für ein gesundes Wohnklima
Jetzt LIVE

Das gesunde Zuhause

Ein möglichst schadstofffreies Zuhause? Wir zeigen, worauf es ankommt.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

Natürliche Hilfe gegen trockene Hände
Jetzt LIVE

3 Tipps gegen trockene Hände

Wenn die Hände rau und rissig sind, hilft ein Griff ins Küchenregal.

Die Kunst der Teezubereitung
Jetzt LIVE

Die Kunst der Teezubereitung

Auf einen Blick: Die richtige Teemenge, Wassertemperatur und Ziehzeit.

7 Lebensmittel, die gute Laune machen
Jetzt LIVE

7 Gute-Laune-Lebensmittel

Welche Nahrungsmittel sanft stimmungsaufhellend wirken.

Jetzt LIVE

Schluss mit Rauchen?

Kippt Schwarz-Blau jetzt das geplante allgemeine Rauchverbot?

5 Kräuter, die für gute Laune sorgen
Jetzt LIVE

5 Gute-Laune-Kräuter

Damit vertreiben sie Schwermut und Müdigkeit auf natürliche Weise.

3 natürliche Badezusätze
Jetzt LIVE

3 wohltuende Badezusätze

Mit diesen Mischungen können Sie Anspannung und Müdigkeit wegbaden.

4 Tipps gegen das Stimmungstief
Jetzt LIVE

4 Stimmungsaufheller

Wie man Winter-Müdigkeit und Trübsal erfolgreich entkommt.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,00
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,00
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Räucherwerk „Immunsystem“
€ 12,00
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Immunsystem“

Räuchermischung aus Schwarzem Holunder, Ringelblume u.a.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Buch-Tipp: Kneippen – Gesund mit der Kraft des Wassers
Jetzt LIVE

Buch-Tipp: Kneippen

Hans Gasperl verrät, wie Sie mit der Kraft des Wassers gesund bleiben.

Wirksam Fasten – Neustart mit der Kraft der Natur
Jetzt LIVE

Wirksam Fasten

Autorin Anika Schwingshackl über den Neustart mit der Kraft der Natur.

Kümmel hilft dem Bauch
Jetzt LIVE

Kümmel gegen Bauchweh

Das beste natürliche Mittel gegen Blähungen und Bauchschmerzen.