Ennstal

Späneschneider für Zunderholz

€ 120,00 (inkl. MwSt.)

Späneschneider aus Stahl, in kleiner Werkstatt im steirischen Ennstal von Hand geschmiedet, Griff aus Holz, für die Wandmontage geeignet.

Gesamtlänge: 90 cm

 



Späneschneider für Zunderholz
Späneschneider für Zunderholz
Späneschneider für Zunderholz
Späneschneider für Zunderholz
Späneschneider für Zunderholz
Späneschneider für Zunderholz

Schönes Utensil

In den Stuben der Großeltern war der Späneschneider ein unentbehrliches Werkzeug, um aus weichen Holzscheiten Zunderholz zu schneiden. Zum Späneschneiden wurde das Holzscheit zwischen Schneide und Wandbeschlag eingeklemmt und mit dem Messer zu dünnen Spänen geschnitten. Auch Kunstschmied Johann Schweiger ist mit einem Späneschneider im Haus groß geworden und sorgt heute mit seinem Modell dafür, dass dieses praktische Utensil weiterhin bei den Kachel- und Kaminöfen zu finden ist.

Glühendes Handwerk

Bei der Herstellung eines Spanmessers geht es ziemlich heiß her. Mit Feuer, Hammer, Amboß und Schmiedezange formt der Schmied das harte Eisen. Wenn der Meisterdann die Schneide des Messers schleift, stieben rote Funken. Die Zusammenführung von Holzgriff und Eisenstahl besiegelt zuletzt eine Stichflamme. Obwohl es laut und urtümlich in seiner Werkstatt zugeht, legt Johann Schweiger großen Wert auf saubere Arbeit im Detail.

Der Schmied

Johann Schweiger ist mit Leib und Seele Schmied. Das alte Handwerk und die kreativen Möglichkeiten schätzt er bei seinem Beruf, den er schon seit mehr als 30 Jahren ausübt, besonders. Nach seinen Lehr- und Gesellenjahren machte er sich als Meister 1993 selbständig und richtete in einer ehemaligen Lodenwalkerei in Donnersbach seine Werkstatt ein.