Speedtraining in Chile


Die chilenischen Gletscher ermöglichen im Sommer das, was die heimischen leider nicht mehr können: Hochgeschwindigkeitstraining. Hier geht es für die ÖSV-Damen ganz schnell abwärts, damit es im kommenden Winter wieder aufwärts geht.

 

Gestern war offizieller Herbstbeginn – oder Frühlingsanfang, wenn man auf die südliche Erdhalbkugel wechselt. Und genau das tun wir jetzt. Denn dort, in Chile tummeln sich derzeit die schnellsten Skidamen Österreichs, auf der Suche nach Schnee und Geschwindigkeit. Mitten unter ihnen – unsere Kollegin Amelie Stiefvatter.
Das könnte Sie auch interessieren