Sprechen Sie Gewitter?


Gefährlich oder harmlos? Näher kommend oder fern bleibend? Was Sie über die Naturgewalt wissen sollten.

Sprechen Sie Gewitter? Wenn während einer Bergtour ein Gewitter aufzieht, heißt es vorsichtig sein. Es könnte eine Schlechtwetterfront nach sich ziehen.

Sprechen Sie Gewitter? Sich auftürmende Wolken sind ein sicheres Zeichen für ein baldiges und mitunter heftiges Gewitter.

Sprechen Sie Gewitter? Wenn man auf offenem Feld von einem Gewitter überrascht wird, herrscht Gefahr durch Blitzeinschlag. Daher sofort hinhocken und sich möglichst klein machen.

Gewitter ist nicht gleich Gewitter. Manchmal sollte man schleunigst umkehren und die Tour abbrechen, manchmal genügt es, wenn man sich unterstellt und abwartet. Servus.com erklärt, wie man ein heranziehendes oder sich aufbauendes Gewitter erkennt und an welche Regeln man sich dann halten sollte.

Lebensgefahr durch Blitze

Gewitter sind lebensgefährlich. Wanderer auf Bergrücken oder Golfspieler auf ihrer Platzrunde werden immer wieder von Blitzen erschlagen. Menschen ertrinken beim Canyoning in reißenden Sturzbächen, Gewitterböen holen überraschte Paragleiter vom Himmel. Daher: Egal, wie sonnig und freundlich das Wetter ist, blicken Sie regelmäßig zum Himmel und stellen Sie sich die richtigen Fragen:

1. Wachsen die Wolken in die Höhe? 

Auch Gewitter fangen klein an. Achten Sie auf kleine Wolkenfetzen im unteren Niveau bis etwa 2000 Meter. Gefährlich wird es, wenn aus diesen Wolkenfetzen größere, bauschige Wolken wachsen und sich zusehends auftürmen. Dann steigt warme, feuchte Luft ungehindert auf, gewinnt durch die Wolkenbildung immer mehr Energie und es geht noch schneller nach oben – im Extremfall bis zu 100 Meter pro Sekunde. So wächst ein Riese heran, die Cumulonimbus-Wolke, ein Gewitterturm, der bis zu 13.000 Meter in die Höhe reichen kann.


2. Wärmegewitter oder Frontengewitter?

Herbert Raffalt kennt die Situation von unzähligen Touren: „Für uns Bergsteiger ist dann essenziell: Handelt es sich um ein Wärmegewitter oder ein Frontengewitter? Bei einem thermischen Wärmegewitter stelle ich mich unter und warte ab, bei einem Frontengewitter breche ich die Tour ab.“ Aus gutem Grund: Frontengewitter sind erst der Anfang einer nachhaltigen Wetterverschlechterung, da sie eine Kaltfront mit Regen und Kälte im Schlepptau haben. Wärmegewitter sind etwas „harmloser“. Sie sind kleinräumiger und nach dem Gewitter wird das Wetter oft wieder ruhig.


3. Kommt das Gewitter näher?

Sieht man in der Ferne Blitze leuchten und kann bereits ein Donnergrollen vernehmen, gilt die Zehn-Sekunden-Regel: Vergehen zwischen Blitz und Donner nur mehr zehn Sekunden, ist das Gewitter gefährlich nahe (ca. drei Kilometer) und man sollte dringend Deckung suchen. Ungeschützt auf freiem Feld sollte man sich möglichst klein machen und hinhocken. 


Noch mehr nützliches Wetterwissen finden Sie jeden Monat neu in unserem Servus Magazin. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.

Das könnte Sie auch interessieren
Mehr entdecken
Gesichtscreme-Set
€ 33,00
Jetzt LIVE

Gesichtscreme-Set

Gesichtscreme-Set zum Selbermachen. Ganz ohne Konservierungsmittel.

So wird man Pigmentflecken ganz natürlich los
Jetzt LIVE

Was bei Pigmentflecken hilft

Mit diesen natürlichen Zutaten verblassen die unbeliebten Flecken.

So einfach stellt man Lavendelöl her
Jetzt LIVE

Lavendelöl selbst herstellen

Für Massage und Fußbad oder als Mottenschreck: So einfach geht's.

Warum Sie jetzt Lindenblüten sammeln sollten
Jetzt LIVE

Jetzt Lindenblüten sammeln

Warum uns die Linde so gut tut und wie wir sie verwenden können.

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen
Jetzt LIVE

5 Wohlfühlprodukte mit Rosen

Lassen Sie die anmutigen Blumen in Ihr Zuhause einziehen.

Warum wir im Frühling besonders anfällig für Sonnenbrand sind
Jetzt LIVE

Achtung, Sonnenbrand-Gefahr!

Warum wir im Frühling besonders anfällig für einen Sonnenbrand sind

Mandelöl selbst herstellen
Jetzt LIVE

Mandelöl selbst herstellen

In 5 Schritten zum hausgemachten Schönheitsöl.

Drei steirische Schönmacher
Jetzt LIVE

Drei steirische Schönmacher

Käferbohnen & Co. sind so gesund, dass sie sogar schön machen.

Hautpflege mit Kürbiskernöl
Jetzt LIVE

Hautpflege mit Kürbiskernöl

Das flüssige Gold zieht jetzt ins Badezimmer ein.

7 Gründe, täglich Leinsamen zu essen
Jetzt LIVE

7 Gründe, Leinsamen zu essen

7 Gründe, täglich einen Löffel Leinsamen zu essen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: heilende Ringelblumensalbe
Jetzt LIVE

Heilende Ringelblumensalbe

Die Notfallapotheke aus dem Garten von Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Kräutercreme mit Heil-Moor
€ 14,00
Jetzt LIVE

Kräutercreme mit Heil-Moor

Wohltuende Pflegesalbe mit der Kraft von Kräutern und Moor.

Räucherwerk „Erkältung“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Erkältung“

Räuchermischungen aus schwarzem Holunder, Lindenblüte und Weidenrinde.

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“
€ 12,90
Jetzt LIVE

Räucherwerk „Tut gut bei Allergien“

Räuchermischungen aus Käsepappel, Johannisbeerknospen und Brennnessel.

Naturapotheken-Box Pflanzen
€ 26,00
Jetzt LIVE

Naturapotheken-Box Pflanzen

Sie heilt und sie pflegt: Die Kraft der Heilpflanzen in einer Box.

Die Naturapotheke
€ 24,95
Jetzt LIVE

Die Naturapotheke

Überliefertes und neues Wissen über unsere heimischen Heilpflanzen.

Alleskönner Kaffeesatz: 7 Tipps für Haushalt und Schönheit
Jetzt LIVE

Alleskönner Kaffeesatz

7 Tipps, wie man ihn in Haushalt, Garten und Schönheit einsetzen kann.

Schöne Haut: Geheimwaffe Erdbeeren
Jetzt LIVE

Schön dank Erdbeeren

So bringen die kleinen Früchte die Haut zum Strahlen.

Achtung, selbst gemachtes Shampoo nicht für jeden geeignet!
Jetzt LIVE

Shampoo selber machen

Vor allem Essigspülungen tun nicht allen Haartypen gut.

Hochzeitsparfum selbst machen
Jetzt LIVE

Hochzeitsduft selbst machen

Mit diesem Geschenk bereiten Sie der Braut besondere Freude.

Sanfte Peelingseife
€ 9,00
Jetzt LIVE

Sanfte Peelingseife

Weg mit Hautschüppchen, her mit strahlend zarter Haut.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Kälteschutz für die Haut
Jetzt LIVE

Kälteschutz für die Haut

Eine selbst gemachte Salbe für winterraue Haut.

Kosmetik-Wissen: pflegende Hautöle, Teil 2
Jetzt LIVE

Pflegende Hautöle, Teil 2

Wie man gute Qualität beim Kauf von Hautpflege-Ölen erkennt.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Milchkaffee-Shampoo
Jetzt LIVE

Milchkaffee-Shampoo

Für gut durchblutete Kopfhaut und glänzende Haare.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: 5 natürliche Haut-Peelings
Jetzt LIVE

5 natürliche Peelings

Sanfte Rubbelkuren für die Haut mit Kaffee, Kräutern, Honig und mehr.

Naturkosmetik-Mythen, Teil 1: Salz- und Zuckerpeelings
Jetzt LIVE

Kosmetik-Mythen: Peelings

Teil 1: Wann sind Salz und Zucker eine gute Idee – und wann nicht?

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Lippenbalsam mit Kürbis
Jetzt LIVE

Lippenpflege mit Kürbis

So stellen Sie einen Lippenbalsam aus rein natürlichen Zutaten her.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Quitten-Hautspray
Jetzt LIVE

Pflegendes Quitten-Hautspray

Ein Hautberuhiger aus rein natürlichen Zutaten zum Selbermachen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: wärmende Fußsalbe mit Ingwer
Jetzt LIVE

Wärmende Fußsalbe

Zum Selbermachen: Fußbutter mit durchblutungsfördernden Gewürzen.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Winter-Parfüm
Jetzt LIVE

Natürliches Winter-Parfüm

Eine herrliche Mischung aus Kardamom, Vanille und Steinklee.

Grüne Kosmetik zum Selbermachen: Sanddorn-Hautlotion
Jetzt LIVE

Sanddorn-Hautlotion

Grüne Kosmetik zum Selbermachen mit Naturpädagogin Gabriela Nedoma.

Auf einen Blick: Barbiere in Deutschland
Jetzt LIVE

Barbiere in Deutschland

Die Barbiere sind zurück! Hier die besten Adressen in Deutschland.

Altes Wissen, das Geld sparen hilft
Jetzt LIVE

Vergessene Haushalts-Tipps

Was gegen Kratzer im Parkett, angelaufenes Silber und mehr hilft.