Terra Mater backstage: Das Eis der Arktis schwindet


Ob Eisbären, Robben oder Meeresvögel: Den Tieren in der Polarregion stehen dramatische Veränderungen bevor.


Von den magischen Regenwäldern der Pazifikküste bis zu den majestätischen Gipfeln der Rocky Mountains, vom endlosen Grasmeer der Prärie bis zu den Eisfeldern der Arktis – das riesige Kanada mit seinen vielen unterschiedlichen Lebensräumen ist eine Welt für sich.

Die vierte und letzte Folge der Terra-Mater-Dokumentation Wildes Kanada trägt den Titel „Der Hohe Norden“ und führt in die Polargebiete Kanadas – eine raue Welt, die den größten Teil des Jahres über von Schnee, Frost und Eis beherrscht wird. Doch die Arktis ist jene Region der Erde, die sich am schnellsten erwärmt: Das Meereis schwindet zusehends, die Eisfläche wird immer kleiner – auf lange Sicht dürfte sich dieser Lebensraum stark wandeln.

Ob Eisbären, Robben oder Meeresvögel: Den Bewohnern der Polarregion stehen dramatische Veränderungen bevor. Das zeigt eine jährliche Expedition auf einem Forschungsschiff – Naturfilmer Jeff Turner war mit an Bord...

TV-Tipp: Die preisgekrönten Natur-Dokumentationen von Terra Mater – zu sehen jeden Mittwoch Abend um 20:15 Uhr bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren