Terra Mater backstage: Leben unter der Erde – Chris Morgan späht in den Untergrund


Tierforscher und Naturfilmer Chris Morgan platziert eine Kamera in einer Nisthöhle von Papageitauchern – und gewinnt dadurch seltene Einblicke.


Ob Nest, Bau oder Höhle, ob in luftiger Höhe, am blanken Erdboden oder tief im Untergrund: Tiere sind sehr geschickt und erfinderisch, wenn es darum geht, sich eine Behausung einzurichten. In dieser dreiteiligen Serie stellt Präsentator Chris Morgan – ein erfahrener Ökologe, Tierforscher und Naturfilmer – die besten Architekten und Ingenieure der Natur vor.

Er zeigt die raffiniertesten Konstruktionen und die verblüffenden Fähigkeiten, die ihre Erbauer an den Tag legen. In der dritten Folge besucht Chris eine Brutkolonie von Papageitauchern. Er platziert eine Kamera in einer Nisthöhle – und gewinnt dadurch seltene Einblicke in das Brutgeschehen zwischen Elternvögeln und Küken...

TV-Tipp: Tierische Behausungen als Zuflucht, Wetterschutz und sicheres Heim für den Nachwuchs – am Mittwoch, 22.08., 20:15 Uhr in Terra Mater bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren