Terra Mater backstage: Yellowstone – wenn Natur zur Kunst wird


Eine Natur-Attraktion im neuen Look: Der Yellowstone-Nationalpark in dramatischen, fast abstrakten Bildern – dank High-Speed-Kameras, Kran und Dolly-Fahrten.


Bison, Wolf und Bär – all diese Tiere gelten als wahre Ikonen des Yellowstone-Nationalparks. Doch ebenso außergewöhnlich sind die landschaftlichen Kleinode, die vom aktiven Vulkanismus gespeist werden. Die wasserspeienden Geysire und heißen Quellen von Yellowstone wurden gefilmt, seit es Kameras gibt.

Doch das Team um Regisseur Tom Stephens versuchte diese Natur-Attraktionen in neuem Look zu präsentieren: Dank High-Speed-Kameras, Kran und Dolly-Fahrten gelang es dramatische, fast abstrakte Bilder von dieser einzigartigen Wildnis zu liefern – die Natur wird zur Kunst. Und die Dreharbeiten wurden zur Bewährungsprobe für Team und Equipment, denn der Winter im Yellowstone ist klirrend kalt...

TV-Tipp: Die preisgekrönten Natur-Dokumentationen von Terra Mater – zu sehen jeden Mittwoch Abend um 20:15 Uhr bei ServusTV.

Das könnte Sie auch interessieren