Video-Anleitung: 3 Deko-Ideen mit alten Leitern


Wir zeigen wie man aus alten Leitern praktische und ausgefallene Möbelstücke bauen kann.


1. Praktisches Küchenregal

Aus Heubodenleiter wird Küchenregal Die alte, verstaubte Leiter ist nach ein paar Handgriffen zum Regal geworden, das allerlei Köstlichkeiten und Küchen-Utensilien beherbergt.


Um sie wieder zu beleben, haben wir die alte Heubodenleiter, die wir im Mürztal gefunden haben, zuerst in zwei Hälften gesägt, eine gebrochene Sprosse entfernt und die übrigen Auftritte auf ihre Stabilität überprüft. Dann wurden ein paar alte Scheunenbretter zersägt und zu einfachen Fächerböden zusammengeleimt.

Anschließend haben wir allen Teilen den nötigen Feinschliff verpasst und sie mit Hartöl eingelassen. Nachdem wir die Abstände zwischen den Regalböden festgelegt hatten, fixierten wir die Einzelteile mit Schraubzwingen. Zu guter Letzt wurden mit einem Dübelbohrer Löcher vorgebohrt, dann lange Holzdübel hineingeklopft und die Verbindungen plan geschliffen.


2. Ausgefallener Arbeitsplatz

Aus zwei Stehleitern wird ein Arbeitsplatz Regal und Schreibtisch in einem – das spart Platz.


Wer sich zu Hause einen Arbeitsplatz mit Schreibtisch und Regalen einrichten will, braucht dafür nur eine freie Wand, zwei Stehleitern mit sechs Sprossen und zehn Regalböden von je 1,5 cm Stärke. Zuerst werden die Leitern an der Wand und in einem Abstand von zirka einem Meter voneinander aufgestellt. Jetzt können jene Sprossen bestimmt werden, auf denen die Tischplatte montiert werden soll. Die ergonomisch ideale Höhe beträgt 75 cm – dafür müssen eventuell die Beine der Leitern mit der Säge gekürzt werden.

Die Regalböden im Baumarkt zuschneiden lassen. Die Bretter müssen so tief sein, wie die jeweiligen Sprossen der Leiter lang sind. Auch die Länge der Bretter variiert: Für das oberste Brett und die Tischplatte wird von der Außenkante der linken aufgestellten Leiter zur Außenkante der rechten aufgestellten Leiter gemessen. Für die acht Fächer misst man jeweils die Abstände von der linken zur rechten Sprosse (ebenfalls Außenkante). Die Regalböden werden auf den jeweiligen Ebenen mit Senkholzschrauben montiert.


3. Einzigartiges Bücherregal

Von der Leiter zum Bücherregal Schnell verstaut sind unsere Bücher im Leiterbord. Noch aufgeräumter wirkt es, wenn man die Bände zwischen den Sprossen nach Farbe und Größe sortiert.


Lange diente sie als Aufgang zu Nachbars Heustadl. An der Wand trägt das gute Stück jetzt unsere Lieblingsbücher – griffbereit überm Schreibtisch. Und so haben wir sie umfunktioniert: Zuerst haben wir die Leiter gut abgebürstet und mit einer Säge auf die passende Länge gekürzt. Die Kanten wurden abgeschliffen. Zum Aufhängen haben wir zwei Stahlwinkel (1,5 x 4 x 4 cm) mit Dübeln und Schrauben in gewünschter Höhe montiert und die Leiter daran aufgehängt. Damit das Regal nicht verrutscht, wurde es von unten mit Schrauben an der Aufhängung fixiert.

Noch mehr Inspiration und Bastelideen für daheim finden Sie jeden Monat neu in unserem Servus-Magazin. Erhältlich im Zeitschriftenhandel oder direkt in unserem Abo-Shop.

Das könnte Sie auch interessieren